Deutschland & die WeltKipping fordert Hartz-IV-Regelsatz von mindestens 560 Euro

Kipping fordert Hartz-IV-Regelsatz von mindestens 560 Euro

-


Foto: Katja Kipping, über dts

Berlin (dts) – Angesichts der Debatte um eine Reform von Hartz IV fordert die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, eine deutliche Erhöhung des Regelsatzes. Dem Nachrichtenmagazin Focus erklärte Kipping: „Die Regierung rechnet die Regelsätze gezielt klein. Ohne die offensichtlichsten Tricks müsste der Hartz-IV-Regelsatz bei mindestens 560 Euro liegen.“

Kipping sprach sich erneut für eine Abschaffung der Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher aus und warnte vor einer „sozialen Entmischung“ der Stadtteile aufgrund von Hartz IV. „Tatsache ist doch, dass nur die sogenannten angemessenen Unterkunftskosten erstattet werden. Oft gibt es dafür nur Wohnungen in armen Stadtteilen“, sagte Kipping gegenüber Focus. „Diese Regelung befeuert das Problem der sozialen Entmischung. Die Armen leben in einem Stadtteil und die Besserverdienenden in einem anderen. Das bedeutet: In der Grundschule trifft das Kind des Bankers nicht mehr auf das Kind des Bäckers.“

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Unachtsamer Radfahrer fuhr auf Pkw auf und verletzte sich schwer

Mit der Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer hatte dieser Radfahrer wohl nicht gerechnet. Vorbildlich beachtete eine Seniorin einen Fußgängerüberweg und...

Leysieffer: Mitarbeiter freigestellt, vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt

Vonseiten der Geschäftsführung herrscht weiterhin Schweigen, doch die Informationen verdichten sich: Das Osnabrücker Traditionsunternehmen Leysieffer hat Insolvenz angemeldet. Bereits am...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen