Deutschland & die Welt Kelber warnt vor Sicherheitslücken im Gesundheitssektor

Kelber warnt vor Sicherheitslücken im Gesundheitssektor

-





Foto: Krankenhausflur, über dts

Berlin (dts) – Der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Ulrich Kelber, hat angekündigt, sich künftig noch stärker um den Schutz von Gesundheitsdaten zu kümmern. Mit den 67 neuen Stellen, die seine Behörde im nächsten Jahr erhält, werde er „auf jeden Fall auch unsere beiden Referate verstärken, die sich schwerpunktmäßig mit Gesundheits- und Telematik-Anwendungen beschäftigen“, sagte Kelber dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Die Sicherheitslücken in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen seien besorgniserregend.

Es müsse das Ziel sein, die Zahl solcher Gefährdungen „massiv nach unten zu drücken“, so Kelber.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

aktuell in Osnabrück

Rhetorik für junge Menschen – Seminar der VHS Osnabrück

Zielgerichtetes Sprechen und erfolgreiche mündliche Kommunikation gehören zu den Schlüsselqualifikationen in der Schule. Ob es um mündliche Beteiligung im...

Alkoholabhängigkeit – Lesung und Dialogforum im AMEOS Klinikum Osnabrück

Das AMEOS Klinikum Osnabrück lädt am 30. Januar um 17:00 Uhr zu einer Lesung mit Dialogforum ein: der Autor...

Studie: Proteste haben keine Auswirkungen auf Finanzstandort Hongkong

Foto: Blick über Hongkong, über dts Berlin (dts) - Eine Studie des Berliner China-Thinktanks Merics kommt zu dem Schluss,...

Schweinepest: Landwirte befürchten erheblichen Schaden

Foto: Bauer auf Traktor, über dts Berlin (dts) - Die deutschen Schweinebauern befürchten einen erheblichen Schaden, falls die Afrikanische...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code