Osnabrück Keine Luftfilter in Osnabrücker Schulen – Grüne Ratsfraktion kritisiert...

Keine Luftfilter in Osnabrücker Schulen – Grüne Ratsfraktion kritisiert Entscheidung der Stadt

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Enttäuscht äußert sich die Grüne Ratsfraktion über die Entscheidung der Stadt Osnabrück, in der Corona-Pandemie auf Lüfter zur Raumluftverbesserung in Schulen verzichten zu wollen. Sie kritisieren die Entscheidung als vorschnell.

„Natürlich ist Lüften die wichtigste Maßnahme, aber da wo es nicht gut geht, also in Räumen, die sonst nicht oder schlecht zu lüften sind, sollten wir Luftfilter aufstellen. Wenn Städte wie Münster geeignete Geräte anschaffen konnten, dann können wir das auch. Schließlich geht es hier um das Recht auf Bildung für Kinder und ihren Schutz sowie den ihrer Lehrerinnen und Lehrer“, so der jugendpolitische Sprecher Thomas Klein.

Schulen müssen “pandemiefest” werden

Die Grünen schlagen vor, sich bei der Nachbarstadt zu erkundigen, statt das Aus für Lüfter zu verkünden. „Oberste Priorität muss doch die Wiedereröffnung der Schulen haben, um allen Kindern wieder gleichen Zugang zu Bildung zu garantieren,“ ergänzt Bürgermeisterin Birgit Strangmann, die schulpolitische Sprecherin der Fraktion. Und dazu muss unter anderem ein regelmäßiges Lüften auch mit Hilfe von Lüftern sichergestellt sein, jedenfalls dort, wo es sonst nicht geht. „Geld für die Anschaffung von Lüftern ist vorhanden“ führt Klein aus. Ein entsprechendes Landesprogramm für Hygienemaßnahmen an Schulen sehe ausdrücklich auch den Kauf von Lüftungsanlagen vor. Nach Angaben des Grünen Landtagsabgeordneten Volker Bajus stehen Osnabrück davon mehr als 425.000 Euro zu, die sofort beantragt und abgerufen werden können. „Für den Wiederbeginn des Unterrichts müssen unsere Schulen ‘pandemiefest’ sein. Das sind wir den Kindern und dem Lehrpersonal schuldig”, so Strangmann und Klein abschließend.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Höchste Prioritätsstufe im Klinikum Osnabrück gegen COVID-19 geimpft

Daniel Emmrich vom Arbeiter Samarita Bund und Dr. Birgit Teigel, Leitende Oberärztin im Klinikum Osnabrück, freuen sich über die...

Mayors for Peace – Osnabrücker Oberbürgermeister Griesert begrüßt Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages

Am 22. Januar 2021 tritt der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 verabschiedete Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Atomwaffen sind...

83 Prozent stimmen in Briefwahl für Laschet

Berlin (dts) - In der auf den CDU-Parteitag folgenden Briefwahl haben sich 83 Prozent der Delegierten für den bereits...

Seehofer blockiert Verordnung zum Schuttrecycling

Foto: Bagger, über dts Berlin (dts) - In der Bundesregierung ist ein Streit über die Verwertung mineralischer Abfälle aus...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen