Deutschland & die WeltKatarina Barley will Schulz Atempause gönnen

Katarina Barley will Schulz Atempause gönnen

-


Foto: Katarina Barley, über dts

Berlin (dts) – Die geschäftsführende Familien- und Arbeitsministerin Katarina Barley (SPD) will Noch-SPD-Chef Martin Schulz eine „Atempause“ gönnen. Was Schulz im letzten Jahr „auch menschlich“ durchgemacht habe, wolle sie nicht vielen Menschen zumuten, sagte Barley im „Deutschlandfunk“ auf die Frage, ob der Wechsel von der Parteispitze ins Außenministerium legitim sei. Es sei „natürlich nicht glücklich“, dass Schulz noch vor einigen Monaten angekündigt habe, niemals in ein Kabinett unter Merkel einzutreten.

Sie wünsche sich aber, dass nun weniger über Personal, sondern mehr über die von der SPD erfolgreich ausgehandelten Inhalte debattiert werde, so Barley. Denjenigen unter den Jusos, die die „NoGroKo“-Kampagne gestartet haben, hätte man auch den demokratischen Sozialismus vorlegen können und sie hätten dennoch dagegen gestimmt.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Auch der Osnabrücker Bücherbus hat Sommerferien

(Symbolbild) Bücher Von Montag (18. Juli) bis Freitag (12. August) macht der Bücherbus der Stadtbibliothek Osnabrück Sommerferien. In der Zeit...

Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld teilweise bis Ende September verlängert

(Symbolbild) Bundesagentur für Arbeit Osnabrück Bis Ende Juni galten aufgrund der Corona-Pandemie Sonderregelungen hinsichtlich des Zugangs zum Kurzarbeitergeld. Jetzt hat...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen