Am kommenden Samstag (15.09.) gibt der Musiker und Autor Kalla Wefel sein neues Programm „Am Anfang war Musik“ in der Lagerhalle zum Besten. Er erzählt Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend bis zum heutigen Tag – Musik hat ihn dabei immer beeinflusst, und das zeigt er seinen Zuschauern.

Kalla Wefel hat in seinem Leben viel erlebt: Seine musikalische Geschichte führte ihn von seiner Heimat Osnabrück nach Hamburg, Wien, Frankfurt, Kanada, wieder zurück nach Hamburg und dann vor einigen Jahren wieder nach Osnabrück. Seit 2006 veranstaltet er in der Lagerhalle regelmäßig die „Heimatabende“ ab, bei denen er sich mit den Gästen über stadtspezifische Themen und den VfL unterhält. Zu Besuch waren unter anderem schon Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Ansgar Brinkmann und Boris Pistorius.

Ein Leben voller Musik


Doch egal was er in seinem Leben schon gemacht hat, Musik und auch Musiker haben ihn dabei immer begleitet. In seiner Biographie schreibt er unter anderem über die Begegnungen mit Lemmy Kilmister, Herbert Grönemeyer und Ozzy Osbourne. 1979 erfand er die „Rock gegen Rechts“ Bewegung, die deutschlandweit bekannt wurde. Auch das neue Programm bietet eine Fülle von Geschichten: Lagerfeuer, Chor oder Rockmusik. All das und mehr präsentiert er am Samstag um 20 Uhr in der Lagerhalle in Osnabrück.

Karten sind bei der Lagerhalle und online erhältlich