Anzeige

Foto: pxhere

St. Wendel (dts) – Im saarländischen Landkreis St. Wendel hat am Sonntagabend ein Pkw-Fahrer ein Känguru angefahren. Nachdem der Fahrer dies den Behörden gemeldet hatte, fanden die Beamten vor Ort tatsächlich ein Känguru, welches durch den Zusammenstoß mit dem Pkw getötet wurde, teilte die Polizei am Montag mit. Nach Angaben des Pkw-Fahrers hatten plötzlich zwei Kängurus vor ihm die Fahrbahn überquert.


Trotz einer Bremsung habe er den Zusammenprall mit einem der Tiere nicht verhindern können, während das zweite Tier weiter in das angrenzende Feld gesprungen sei. Wo die Tiere herkamen, war zunächst unklar.