Deutschland & die WeltJuncker: Einsatz für Menschenwürde eine tägliche Verpflichtung

Juncker: Einsatz für Menschenwürde eine tägliche Verpflichtung

-


Foto: Jean-Claude Juncker, über dts

Brüssel (dts) – In der Debatte über den Umgang mit rechtsextremer Gewalt in den USA hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zu Wachsamkeit aufgerufen. „Das europäische Projekt hat die Wunden geheilt, die Hass, Angst vorm Fremden und Antisemitismus auf diesem Kontinent angerichtet haben“, sagte er dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Heute einten gemeinsame Werte die Union, zu denen Respekt vor der Menschenwürde ebenso zähle wie Freiheit, Demokratie, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit.

„Diese sind nicht nur in den Verträgen verankert, sondern bleiben für uns Europäer eine tägliche Verpflichtung“, betonte Juncker. Der Kommissionspräsident distanzierte sich damit zumindest indirekt von US-Präsident Donald Trump. Dieser hatte die Teilnehmer des rechtsextremen Aufmarsches vom Wochenende in der Stadt Charlottesville in Schutz genommen und die Schuld für die tödliche Gewalt ebenso bei den Gegendemonstranten verortet. Damit zog er innerhalb und außerhalb der Vereinigten Staaten erhebliche Kritik auf sich. Am Donnerstag legte Trump nach und bezeichnete die Entfernung von Denkmälern von Südstaaten-Generälen als „traurig“.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Nur in Osnabrück: Fahrrad-Parkverbot am Fahrradbügel

Ist es eine erneute Bewerbung des umstrittenen Stadtbaurats für einen weiteren Filmbeitrag von extra3 oder Mario Barth über besondere...

Osnabrück Fledder: Senior mit SUV nimmt Radfahrer die Vorfahrt

Der Radfahrschutzstreifen nutzte einem Radfahrer (34) nicht viel, als er am Samstagmorgen (3. Dezember) von einem SUV-Fahrer (61) vom...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen