Osnabrück 🎧Jubiläum im Bistum Osnabrück: Franz-Josef Bode seit 25 Jahren...

Jubiläum im Bistum Osnabrück: Franz-Josef Bode seit 25 Jahren Bischof von Osnabrück

-

Bischof Franz-Josef Bode feiert am 26. November 2020 sein 25-jähriges „Dienstjubiläum“ im Bistum Osnabrück. In diesem Zeitraum erhielt er unter anderem einen Ehrendoktortitel für sein Engagement um Frauen in der katholischen Kirche.

Die Einführung von Franz-Josef Bode in sein Amt als Bischof von Osnabrück jährt sich am 26. November zum 25. Mal. Das Jubiläum feiert Bode mit einem Gottesdienst am kommenden Sonntag, 22. November, um 11.30 Uhr im Osnabrücker Dom. Die Messe wird auf der Internetseite des Bistums Osnabrück im Livestream übertragen: www.bistum-osnabrueck.de/live-gottesdienste. Generalvikar Ulrich Beckwermert hält die Predigt.

1995 in sein Amt in Osnabrück eingeführt

Franz-Josef Bode wurde 1951 in Paderborn geboren und wuchs in Etteln nahe Paderborn auf. Nach dem Abitur 1969 studierte er Theologie und Philosophie in Paderborn, Regensburg und Münster. 1975 wurde er zum Priester geweiht, war anschließend Vikar in Lippstadt und von 1977 bis 1983 Präfekt im Erzbischöflichen Theologenkonvikt Paderborn. Seine anschließenden akademischen Studien in Bonn schloss er 1986 mit der Promotion ab. Danach war er Pfarrer in Fröndenberg, bis er 1991 zum Bischof geweiht wurde. Von 1991 bis 1995 war Bode Weihbischof in Paderborn, bevor er am 26. November 1995 in sein Amt als Bischof von Osnabrück eingeführt wurde. Seit 2010 ist Franz-Josef Bode Vorsitzender der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und seit 2017 auch Stellvertretender Vorsitzender der Bischofskonferenz. Anlässlich des Jubiläums erschien im Bonifatius-Verlag ein Rückblick auf die Zeit Bodes in Osnabrück. Unter dem Titel „Der behutsame Reformer“ zeichnet der Osnabrücker Journalist und Historiker Christof Haverkamp Bodes Lebensweg nach.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Warum Ratsmitglieder lieber mit dem Auto als mit dem Bus fahren – das sagen die Fraktionen

30 der 50 Osnabrücker Ratsmitglieder greifen lieber zur massiv subventionierten Parkkarte (15 Euro pro Monat für alle Parkhäuser der...

5 nach 12: Globaler Klimastreik auch in Osnabrück

Nicht mehr ganz so voll wie im letzten Jahr: Deutlich weniger Demonstrantinnen und Demonstranten im Schlossgarten beim Globalen Klimastreik...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen