Start Nachrichten Journalistin in Nordirland erschossen - Teenager festgenommen

Journalistin in Nordirland erschossen – Teenager festgenommen

-




Foto: Britische Polizisten, über dts

Londonderry (dts) – Nach dem Tod einer Journalistin in Nordirland sind zwei Teenager festgenommen worden. Es handele sich um junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, berichtete die BBC am Samstag. Die Polizei behandelt den Vorfall demnach als „Terrorakt“.


Die 29-jährige Journalistin war am Donnerstagabend erschossen worden, als sie über Ausschreitungen in der nordirischen Stadt Londonderry berichten wollte. Dabei hielt sie sich in der Nähe von Polizisten auf, die nach eigenen Angaben eigentliches Ziel der Schützen waren. Zeugen hielten den Vorfall auf Video fest. Die Ausschreitungen stehen im Zusammenhang mit der Sorge vor einem Wiederaufflammen des Nordirland-Konflikts im Zuge des Brexit. In Nordirland hatten sich jahrzehntelang irisch-katholische Nationalisten und protestantische Loyalisten bekämpft. Dabei starben seit den 1960er-Jahren 3.500 Menschen, viele wurden von der Untergrundorganisation IRA getötet.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 


 

Lesenswert

Melua zu Protesten in Georgien: „Es sind befremdliche Zeiten“

Foto: Georgien, über dts Berlin (dts) - Mit großer Sorge hat die gebürtige Georgierin und Popsängerin Katie Melua auf die derzeitigen Massenproteste in ihrer...

Afrika-Konferenz: Wirtschaft kritisiert Minister Altmaier

Foto: Peter Altmaier, über dts Berlin (dts) - Die deutsche Wirtschaft hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) aufgefordert, Investitionen in Afrika, wie von der Regierung...

Bundestag beschließt Millionen-Subventionen für Regionalflughäfen

Foto: Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen, über dts Berlin (dts) - Der Bund greift den Regionalflughäfen in Deutschland unter die Arme. Künftig soll...

Contact to Listing Owner

Captcha Code