Deutschland & die Welt Joschka Fischer: "Fridays for Future hätte mich stark angezogen"

Joschka Fischer: “Fridays for Future hätte mich stark angezogen”

-


Foto: Fridays-for-Future-Protest, über dts

Berlin (dts) – Der frühere Außenminister Joschka Fischer (Grüne) glaubt, dass er als heute junger Mann Anhänger der Bewegung Fridays for Future wäre. “Eine Bewegung wie Fridays for Future hätte mich stark angezogen, ohne jeden Zweifel”, sagte Fischer der Wochenzeitung “Die Zeit”. Bezogen auf den Klimawandel fügte er hinzu: “Wenn ich mir die Entwicklung anschaue, die Dynamik der Klimakrise, die Geschwindigkeit, dann kann ich nur sagen: Die Pessimisten waren noch viel zu wenig pessimistisch. Es geht alles viel schneller als gedacht.”

Der Vorwurf, die Klima-Aktivisten betrieben Politik als Ersatzreligion, sei ein “Krampf”, so Fischer. “Wer ist denn realistischer: die Klima-Aktivisten mit ihrem pessimistischen Erwartungshorizont oder die großen Ignoranten in manchen Chefetagen und Ministerien?” Zugleich warnte der frühere Realo vor “Kurzschlussgefahren” durch politischen Radikalismus. “Der Sofortismus ist eine große Gefahr”, so Fischer. “Ein Radikalismus, der nicht Rücksicht nimmt und nicht gebunden ist an einen Interessenausgleich, wird sehr schnell fragwürdig.” Man könne “die Interessen der Automobilindustrie und damit Hunderttausender Beschäftigter nicht einfach ignorieren”. Der nächste Schritt der Klima-Aktivisten müsste der Gang in Parlamente sein, um dort Mehrheiten zu suchen, sagte der ehemalige Außenminister.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Vollversammlung der Handwerkskammer: Viele Osnabrücker Gewerke brauchen Hilfe

„Die Handwerkskammer wird gerade in solch schwierigen Zeiten als Dienstleister für unsere rund 11.00 Betriebe mit ihren fast 100.000...

Bürgerstiftung startet Kunstaktion um Osnabrücker Corona-Alltagshelden zu danken

Viele Menschen leisten außergewöhnliches in der Corona-Krise. Die Osnabrücker Bürgerstiftung will sich mit einer besonderen Kunstaktion bedanken. Für die Bürgerstiftung...

Ifo-Ökonom warnt vor hartem Lockdown im Januar

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts München (dts) - Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland sind laut...

NATO sucht Verbündete für China-Strategie

Foto: Parlamentsgebäude Große Halle des Volkes in Peking, über dts Brüssel (dts) - Die NATO sucht bei ihrem neuen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion