Start Aktuell Joe Enochs geht mit der AOK und ffn auf Lehrstellensuche

Joe Enochs geht mit der AOK und ffn auf Lehrstellensuche

-



Er selbst habe „großes Glück gehabt“ bei der Lehrstellensuche, so AOK-Vertriebsleiter Christian Böwer beim gemeinsamen Termin mit ffn-Studioleiterin Neele Oetken und VfL-Spielerlegende und Trainer Joe Enochs.

Wieso hatte Christian Böwer großes Glück? Bevor es Lehrstellenbörsen gab, wie die gemeinsam von ffn und der AOK betriebene Plattform, war es oft der Zufall, der den richtigen Bewerber mit dem richtigen Ausbildungsbetrieb zusammenbrachte. Die inzwischen zum 20. Mal durchgeführte Aktion ermöglicht es Betrieben und Ausbildungsplatzsuchenden über eine detaillierte Suchfunktion zusammenzukommen – so spielt „Glück“ nicht mehr die große Rolle, damit die Richtigen zueinander finden.

Keine komplizierte Anmeldung notwendig

Die Plattform, die das ganze Jahr über online ist, verlangt von den Ausbildungsplatzsuchenden keine umfangreiche Nutzerregistrierung. „Mit ein paar Klicks“, so Böwer, kann ein Schulabgänger hier eine Auswahl von Betrieben finden, die genau seinen Vorstellungen entsprechen.
Im vergangenen Jahr wurden über die Plattform exakt 10.365 Lehrstellen angeboten, die von 4182 Firmen (ebenfalls unkompliziert und kostenfrei) eingestellt wurden.


AOK ffn Lehrstellenbörse
Sie präsentieren gemeinsam die Lehrstellenbörse: Christian Böwer (AOK), Neele Oetken (ffn) und Joe Enochs (VfL)


Allein in den letzten 10 Jahren wurden auf der Onlineplattform so von rund 22.000 Betrieben mehr als 61.000 Lehrstellen angeboten. „Für viele Unternehmen der Region“, so ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung, „gehört diese Initiative mittlerweile fest zur Azubi-Suche.“

Radiosender ffn begleitet die Aktion einen Monat lang aktiv

Während die Onlineplattform das ganze Jahr zur Verfügung steht, wird Radio ffn vom 22. Februar bis 18. März die Aktion aktiv begleiten. täglich um 17:40 wird im landesweiten Programm ein potentieller Ausbildungsbetrieb vorgestellt und zusätzlich wird im regionalen „Fenster“ täglich um 13:40 ein Unternehmen immer aus der Region vorgestellt. Bei diesen Unternehmensvorstellungen kommen auch junge Menschen vor, die dort schon Azubis sind, und die geben auch „ganz ungefiltert“ Auskunft darüber, wie es so ist im jeweiligen betrieb seine Ausbildung zu machen, erläutert Neele Oetken vom Radiosender ffn.

Joe Enochs empfiehlt die Plattform seinen Nachwuchstalenten

Und wie kommt VfL-Legende Joe Enochs ins Spiel? Wie in jedem Jahr haben AOK und ffn einen lokalen Paten gesucht, mit dem man gemeinsam für die Lehrstellnbörse werben kann. Im Gespräch mit der HASEPOST erklärt Joe Enochs, dass er die Lehrstellenbörse auch den Nachwuchsspielern im VfL Leistungszentrum ans Herz legen wird. „Auch wenn viele der jungen Spieler eine Profi-Karriere anstreben, geht nichts ohne eine Ausbildung“, so Enochs. Überzeugt hat ihn vor allem das unfassbar große Angebot an potentiellen Arbeitgebern und Ausbildungsstellen. Für Enochs war es daher eine Selbstverständlichkeit sich neben seiner Arbeit beim VfL auch für dieses Projekt zu engagieren.

Als zusätzliche Motivation bei der Lehrstellensuche werden in diesem Jahr zwei iPad mini verlost. Mehr Infos auf www.ffn.de und www.aok-on.de/niedersachsen.

Hier geht es direkt zur Lehrstellenbörse.

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

Lesenswert

Todesfall auf Deichbrand-Festival

Foto: Rettungswagen, über dts Cuxhaven (dts) - Auf dem Deichbrand-Festival bei Cuxhaven hat es am Wochenende einen Todesfall gegeben. Am Sonntagmorgen wurde eine 26-jährige...

Umfrage: Mehrheit hat Verständnis für Schwarzarbeit

Foto: Fensterputzen, über dts Berlin (dts) - Zwei Drittel der Bundesbürger (65 Prozent) haben Verständnis dafür, wenn eine Privatperson jemanden ohne Rechnung beschäftigt. Das...

IOM korrigiert deutsche Sea-Watch-Kapitänin

Foto: Bootsflüchtlinge im Mittelmeer (Archiv), Marina Militare, über dts Genf (dts) - Der Mittelmeerbeauftragte der Internationalen Organisation für Migration (IOM), Federico Soda, hat Forderungen...

Contact to Listing Owner

Captcha Code