Deutschland & die Welt Jeder Zweite hält Berichterstattung von ARD und ZDF für...

Jeder Zweite hält Berichterstattung von ARD und ZDF für ausgewogen

-






Foto: ARD-Hauptstadtstudio, über dts

Berlin (dts) – Nur jeder zweite Bundesbürger hält nach einer Umfrage die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien für ausgewogen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Umfrage von Kantar Emnid. Danach gaben 54 Prozent der Befragten auf die Frage, wie sie sich durch die öffentlich-rechtlichen Medien informiert fühlten, an, die Berichterstattung sei eher überparteilich und ausgewogen.

Dabei gibt es kleine Unterschiede zwischen West und Ost. In den alten Bundesländern erklärten 55 Prozent, sie fühlten sich eher überparteilich und ausgewogen informiert, in den neuen Bundesländern waren es 50 Prozent. Jeder dritte Bundesbürger (34 Prozent) erklärte dagegen, die Berichterstattung sei eher parteilich und einseitig. Elf Prozent hatten keine Meinung dazu.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Unterrichtsregelung an der Musik- und Kunstschule Osnabrück

Seit Montag, den 25. Mai 2020, kann an der städtischen Musik- und Kunstschule auch wieder Präsenzunterricht für Blasinstrumente und...

Landesweite Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet im Juni

Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen und die Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann. / Foto: AOK Niedersachsen. Sozial-...

Klingbeil erwartet harte Verhandlungen bei Konjunkturpaket

Foto: Lars Klingbeil, über dts Berlin (dts) - Der Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil, warnt im Streit um das...

Bundesregierung verteidigt Dialog mit China

Foto: Li Keqiang und Angela Merkel, über dts Berlin (dts) - Trotz des chinesischen Vorgehens in Hongkong und der...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code