HASEPOST
Deutschland & die WeltJeder Zweite hält Berichterstattung von ARD und ZDF für...

Jeder Zweite hält Berichterstattung von ARD und ZDF für ausgewogen

-



Foto: ARD-Hauptstadtstudio, über dts

Berlin (dts) – Nur jeder zweite Bundesbürger hält nach einer Umfrage die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien für ausgewogen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Umfrage von Kantar Emnid. Danach gaben 54 Prozent der Befragten auf die Frage, wie sie sich durch die öffentlich-rechtlichen Medien informiert fühlten, an, die Berichterstattung sei eher überparteilich und ausgewogen.

Dabei gibt es kleine Unterschiede zwischen West und Ost. In den alten Bundesländern erklärten 55 Prozent, sie fühlten sich eher überparteilich und ausgewogen informiert, in den neuen Bundesländern waren es 50 Prozent. Jeder dritte Bundesbürger (34 Prozent) erklärte dagegen, die Berichterstattung sei eher parteilich und einseitig. Elf Prozent hatten keine Meinung dazu.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

  

aktuell in Osnabrück

Erstmals seit zwölf Jahren: Flughafen Münster/Osnabrück erzielte 2022 ein positives Betriebsergebnis

Mit einem Passagierwachstum von 130 Prozent im Jahr 2022 konnte sich der Flughafen Münster/Osnabrück wesentlich schneller erholen als ursprünglich...

Neuer Seelöwe im Osnabrücker Zoo: Alvis kommt aus Krefeld an den Schölerberg

In den Zoo Osnabrück ist mit dem knapp zwei Jahre alten Seelöwen Alvis wieder ein männlicher Artgenosse ins Becken...

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion