Aktuell Jahn Regensburg-Trainer: „VfL Osnabrück in der Rolle eines angeschlagenen...

Jahn Regensburg-Trainer: „VfL Osnabrück in der Rolle eines angeschlagenen Boxers“

-

Hasepost -Fußballreporter Hermann Schmidt blickt nach der ernüchternden Niederlage gegen Eintracht Braunschweig auf das Nachholspiel der Lila-Weißen gegen Jahn Regensburg:

Nachholspiel VfL Osnabrück- Jahn Regensburg 14. April 2021, 18.30 Uhr Bremer Brücke

Wenn der VfL Osnabrück am Mittwochabend im heimischen Stadion an der Bremer Brücke gegen Jahn Regensburg antritt, dann sind seine Aussichten für die restliche Saison alles andere rosig. Die deutliche Unterlegenheit der Lila-Weißen bei der 0:4 Niederlage gegen die Abstiegsmitkonkurrenten Eintracht Braunschweig hat sich als ungeschminkte Wahrheit erwiesen: In der gegenwärtigen Verfassung hat der VfL Osnabrück entgegen aller anderslautenden Bekundungen und Durchhalteparolen eben nicht die Qualität, um in der 2. Bundesliga spielerisch mithalten zu können. Es kann keine Rede davon sein, dass Eintracht Braunschweig am vergangenen Sonntag Wunderfußball zelebrierte. Und trotzdem war der VfL Osnabrück den Gästen aus Ost-Niedersachsen in allen Belangen überlegen. Bei den Lila-Weißen klappte so gut wie nichts. Und woher die dringend erforderlichen Punkte in den nächsten Wochen kommen sollen, das steht in den Sternen.

Mit dem Finger auf Markus Feldhoff zu zeigen, das wäre in der gegenwärtigen Lage völlig daneben. Es ist ganz einfach: Die Vereinsführung hat vor Transferschluss die Fähigkeiten des VfL-Kaders überschätzt und aus der Beobachtung der Wechsel bei konkurrierenden Vereinen im Spielermarkt falsche Schlüsse gezogen: Der FC St. Pauli (z.B.) ist Rückrundentabellenführer, und dies allein infolge der bis Januar 2021 herangeholten Verstärkungen. Nach der Hinrunde zierte der FC St. Pauli den vorletzten Tabellenplatz. Warum der VfL Osnabrück bis Transferschluss nur zwei neue Spieler holte, von denen einer bis zum vergangenen Sonntag gar nicht zur Verfügung stand, müsste man Benjamin Schwedes fragen. Aber weiterhelfen würde eine Antwort auf diese Frage auch niemandem.

Bei Lichte besehen wiegt die Niederlage gegen Eintracht Braunschweig doppelt schwer. Der Abstieg rückt näher. Den Relegationsplatz nimmt man jetzt schon ein. Wenn sich das ändern soll, muss ein Wunder geschehen, in den Köpfen der VfL Spieler und auf dem Platz. Jahn-Trainer Selimbegovic vergleicht den VfL Osnabrück vor Spielbeginn mit einem „angeschlagenen Boxer“, den man keinesfalls unterschätzen dürfe.

Mit einem Sieg gegen die Gäste aus der Oberpfalz würde das Team von Markus Feldhoff noch einmal auf zwei Punkte an Jahn Regensburg (z. Zt. Platz 14) herankommen und mit Eintracht Braunschweig nach Punkten gleichziehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gelingt wieder kein Sieg, dann geht die Welt davon nicht unter, auch wenn das aus Sicht vieler treuer Fans des VfL so scheinen mag. Es ist alles nur Fußball, und auch in der Dritten Liga wird Fußball gespielt.

Wer die VfL- Spiele seit Beginn des Jahres regelmäßig verfolgt hat, wird eines nicht unterstellen wollen: Dass es den Lila-Weißen an Siegeswillen und Kampfbereitschaft gefehlt hätte. Eher war und ist es die Unterlegenheit in spielerischen Belangen. Und nichts würde mehr freuen, als dass die Spieler ihre Fans und mich in den noch ausstehenden Abstiegskämpfen eines Besseren belehren.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Hermann Schmidt
Hermann Schmidt beobachtet den Fußball an der Hase von der Elbe aus. In Hamburg war der gebürtige Hesse lange Zeit als Verlagsmanager tätig. Zwanzig Jahre lang hat er selbst gespielt, in der Jugend als Stürmer und danach als Vorstopper in seiner Heimat und beim BFC Südring (Berlin). Schmidt ist Autor zahlreicher Fußballbücher und Biografien. Die Buchveröffentlichungen „Legenden des FC St. Pauli“ und „Männer trinken kein Fanta“ sind im Jahr 2020 erschienen. Zu seinen Lieblingsclubs gehören neben dem VfL auch Holstein Kiel, der FC St. Pauli und der 1.FC Köln.

aktuell in Osnabrück

Warnung vor Diebstählen von Navigationstechnik aus Landmaschinen in der Region Osnabrück

Die Polizei Osnabrück warnt vor Diebstählen von Navigationstechnik aus Landmaschinen in der Region. Ziel der Täter sind Technikbauteile, die...

Naturschutz bei jungen Menschen hoch in Kurs — NAJU Niedersachsen verzeichnet Boom an Gruppen und Mitgliedern

Das Thema Naturschutz scheint bei jungen Menschen hoch im Kurs zu stehen. Die Naturschutzjugend NAJU Niedersachsen verzeichnet einen Boom...




Lauterbach gegen schnelle Abschaffung der Impfzentren

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich gegen eine Abschaffung der Impfzentren nach den...

Gesundheitsminister wollen mehr Einsatz für Kinder und Jugendliche

Foto: Spielendes Kind, über dts München (dts) - Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollen mehr Anstrengungen für Kinder...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen