Deutschland & die Welt Italien verlängert Ausgangssperren bis Mitte April

Italien verlängert Ausgangssperren bis Mitte April

-





Foto: Blick über Rom, über dts

Rom (dts) – Die italienische Regierung hat die landesweiten Ausgangssperren aufgrund der Corona-Krise bis mindestens zum 12. April verlängert. Das teilte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza am Montagabend in Rom mit. Die Verlängerung der Ausgangssperren habe sich auf der Sitzung des wissenschaftlichen Beratergremiums ergeben.

Damit folge die italienische Regierung diesen Empfehlungen, so Speranza weiter. Zuvor hatte der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte am 9. März die Bewegungsfreiheit der Bürger landesweit eingeschränkt. Die Zahl der Coronavirus-Infektionen ist am Montag in Italien auf 101.739 gestiegen. Die Gesamtzahl stieg seit Sonntag um rund vier Prozent oder 4.050 Fälle, wie aus Daten der Katastrophenschutzbehörde hervorgeht. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um rund 7,5 Prozent oder 812 Fälle auf 11.591.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Alltagsrassismus in Osnabrück: Ein aktuelles Beispiel

Kurz bevor an diesem Samstag im Osnabrücker Schlossgarten wohl mehr als tausend Osnabrücker gegen Rassismus demonstrierten, machte ein Osnabrücker...

Acht Minuten und 46 Sekunden Stille: Black Lives Matter Osnabrück

Rassismus ist auch eine Pandemie: Heute versammelten sich mehrere hundert Osnabrücker am Schlossgarten, um ein Zeichen gegen Rassismus und...

1. Bundesliga: Leverkusen unterliegt Bayern München

Foto: Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen), über dts Leverkusen (dts) - Am 30. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayer...

Bundespolizei häuft in Coronakrise mehr Überstunden an

Foto: Bundespolizei, über dts Berlin (dts) - Die Zahl der Überstunden bei der Bundespolizei hat sich trotz des Lockdowns...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code