Italien schlägt Albanien 2:1 trotz frühem EM-Rekord-Gegentor

Am ersten Spieltag der EM-Gruppe B sicherte Italien sich einen 2:1-Sieg gegen Albanien. Trotz eines frühen Rückschlags haben die Italiener ihr Spiel beibehalten und den Sieg errungen.

Überraschender Beginn und italienisches Comeback

Das Spiel begann mit einem überraschenden Vorsprung für den Außenseiter Albanien: nach einem Eigenfehler der Italiener verwandelte Nedim Bajrami einen Einwurf in den italienischen Strafraum direkt zu einem Tor, welches in der EM-Geschichte als das frühste erzielte Tor nach gerade einmal 22 Sekunden gilt.

Der Titelverteidiger zeigte sich jedoch unbeeindruckt. Durch die Tore von Alessandro Bastoni und Nicolo Barella schafften sie es, das Spiel innerhalb der ersten Viertelstunde zu drehen. Trotz einiger Chancen konnten sie ihr Führung in der ersten Halbzeit nicht weiter ausbauen.

Italiens Defensive und verpasste Chancen

In der zweiten Halbzeit zog sich Italien zunehmend zurück, was den Albanern mehr Spielraum gab. Der eingewechselte Rey Manaj vergab jedoch in der 90. Minute die größte Chance auf den Ausgleich für Albanien.

Ausblick auf kommende Spiele

Im nächsten Spiel der Gruppe B treffen die siegreichen Italiener auf die Spanier, während die unterlegenen Albaner gegen die Kroaten antreten werden. Die Spiele versprechen spannende Begegnungen und weitere Möglichkeiten für die Teams, ihre Leistungen zu zeigen.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion