Deutschland & die Welt Israels Botschafter: Berlin muss Beschuss auf Israel verurteilen

Israels Botschafter: Berlin muss Beschuss auf Israel verurteilen

-


Foto: Israelische Fahnen, über dts

Berlin (dts) – Jeremy Issacharoff, israelischer Botschafter in Berlin, hat die Bundesregierung aufgefordert, den Raketenangriff aus dem Gazastreifen auf Israel scharf zu verurteilen. “Es ist nun entscheidend, dass diese Taten in jeder Sprache verurteilt werden und dass diese Bedrohung für unsere Bürger ein für alle Mal beendet wird”, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Eine Mörsergranate sei auch im Hof eines israelischen Kindergartens eingeschlagen.

“Nur kurz bevor er öffnete und die Kinder angekommen wären. Glücklicherweise gab es keine Verletzten”, so der israelische Botschafter. Dutzende Mörsergranaten und Raketen wurden am Dienstag aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert, wie die israelische Armee mitteilte. Gegen Mittag griff die israelische Luftwaffe als Reaktion darauf mehr als 30 Ziele der radikalen Palästinenserorganisationen Islamischer Dschihad und Hamas an.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Der VfL holt ein glückliches, am Ende aber verdientes 1:1 in Fürth!

In einer Partie, die von Anfang an von beiden Mannschaften mit viel Engagement geführt wurde,  holte der VfL durch...

Osnabrücker CDU feierte mit Christian Wulff ihren 75. Geburtstag

Im Hotel Walhalla, in dem im Herbst 1945 die Osnabrücker CDU gegründet wurde, wäre ein Dreivierteljahrhundert später nicht genügend...

AfD-Chef Chrupalla zieht gemischte Einheits-Bilanz

Foto: Verlauf der Berliner Mauer, über dts Berlin (dts) - AfD-Chef Tino Chrupalla hat 30 Jahre nach der deutschen...

Spahn rät von Reisen in Risikogebiete ab

Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rät von Reisen in...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen