Deutschland & die WeltIOC beschließt Doppelvergabe der Olympischen Spiele 2024 und 2028

IOC beschließt Doppelvergabe der Olympischen Spiele 2024 und 2028

-

Lausanne (dts) – Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat eine Doppelvergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 und 2028 beschlossen. Am Dienstag sprach sich die Vollversammlung bei einer außerordentlichen Sitzung in Lausanne für eine entsprechende Änderung des Bewerbungsverfahrens aus. Kandidaten für die Spiele 2024 sind Paris und Los Angeles.

Die Stadt, die in sieben Jahren nicht Gastgeber wird, muss ihre Kandidatur für 2028 erklären. Können sich Paris und Los Angeles nicht mit dem IOC auf die Reihenfolge verständigen, werden bei der nächsten Vollversammlung am 13. September in der peruanischen Hauptstadt Lima zunächst nur die Sommerspiele 2024 vergeben.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Aus der Garage in den Einzelhandel: Tasche51 in der Johannisstraße

2005 baute Christian Wippermann aus Osnabrück seinen Onlinehandel „Tasche51“ auf. Über die Jahre hinweg wurde das Sortiment immer größer:...

Tresor und Bargeld im Auto: Polizei fasst drei Kita-Diebe

Am frühen Mittwochmorgen sind Polizeibeamten bei einer Fahrzeugkontrolle am "Kurt-Schumacher-Damm" drei Diebe ins Netz gegangen. Gegen 04:00 Uhr kontrollierten die Beamten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen