Aktuell 🎧Inzidenz über 50: Im Landkreis Osnabrück gelten ab Samstag...

Inzidenz über 50: Im Landkreis Osnabrück gelten ab Samstag die 3G-Regeln

-

3G-Regelung (Symbolbild)

 Im Landkreis Osnabrück liegt die 7-Tage-Inzidenz seit fünf Werktagen bei über 50. Das hat  Auswirkungen auf die Corona-Schutzvorkehrungen. Ab Samstag, den 23. Oktober, gelten die 3G-Regeln.

Betreiberinnen und Betreiber oder Veranstalterinnen und Veranstalter müssen überprüfen, ob auf die Teilnehmenden oder Besuchenden zumindest eines der drei Kriterien zutrifft (geimpft, genesen, getestet). Die strengeren Vorschriften gelten etwa für körpernahe Dienstleistungen, Beherbergungsbetriebe, Gastronomie, Spielbanken und -hallen, Wettannahmestellen, Saunen, Spaßbäder, Thermen und Schwimmhallen, Sportanlagen im Innenbereich (auch Fitnessstudios), Theater, Kinos, den Innenbereich von Zoos, botanischen Gärten sowie Freizeitparks und bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen im Innenbereich. Unterliegt ein Betrieb oder die Veranstaltung der 3G-Regel, so muss das dienstleistende Personal zwei Mal die Woche getestet werden, sofern die Betroffenen weder geimpft noch genesen sind.

Niedersächsische Corona-Verordnung

Zur Beurteilung der Corona-Lage gibt es in Niedersachsen drei Warnstufen. Eine Warnstufe wird festgestellt, wenn der Leitindikator „Hospitalisierung“ und mindestens ein weiterer Indikator (Neuinfektionen bzw. Belegung von Intensivbetten) den Wertebereich der entsprechenden Warnstufe erreicht. Der Leitindikator liegt allerdings weiterhin unterhalb des Schwellenwertes, so dass im Landkreis Osnabrück keine Warnstufe festgestellt werden muss.
Die Verordnung des Landes Niedersachsen erlaubt es Veranstaltern und Betreibern unabhängig von der Warnstufe, optional die 2G-Regelung für ihre Veranstaltungen oder Betriebe vorzuschreiben. Besucher und Mitarbeiter müssen dann einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen. In diesem Fall entfällt die Pflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung, und es muss auch keinen Abstand mehr eingehalten werden. Die Nachweise sind von der Veranstalterin oder dem Veranstalter allerdings aktiv einzufordern. Wer keinen solchen Nachweis vorzeigen kann, dem ist der Zutritt zu verweigern.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Osnabrück: Fußgänger wurde von Pkw angefahren

Grüne Ampel (Symbolbild) Am Dienstagvormittag (30. November 2021) wurde ein Fußgänger von einem PKW angefahren. An einer ampelgeregelten Kreuzung hatte ein nach rechts...

Erneut getöteter Fahrradfahrer in Osnabrück: „Das Sterben auf unseren Straßen muss aufhören“

Unfälle zwischen Lkw und Radfahrern verursachen regelmäßig schwerste, auch tödliche Verletzungen. Am gestrigen Abend (29. November) ist ein Radfahrer...




Umfrage: Mehrheit für Lockdown und Impfpflicht

Foto: Menschen mit Maske, über dts Berlin (dts) - Die Mehrheit der Deutschen hält angesichts der aktuellen Corona-Lage einen...

FDP weiter gegen Ausgangssperren

Foto: Mann mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Die FDP lehnt Ausgangssperren auch nach den Urteilen des Verfassungsgerichts...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen