Wirtschaft Interne Hürden - Digitalisierung in deutschen Unternehmen

Interne Hürden – Digitalisierung in deutschen Unternehmen

-

Berlin – Zwar setzen inzwischen auch immer mehr deutsche Unternehmen auf Digitalisierung – allerdings drohen nicht wenige, sich dabei zu verzetteln. Erst jetzt passen viele Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen an, weil sie einen erhöhten Wettbewerbsdruck feststellen. Aber bisher sehen nur 12 Prozent der Unternehmen den digitalen Umbau als wichtigste Aufgabe an – sie nutzen digitale Technologien vergleichsweise selten.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom investiert nur jedes fünfte Unternehmen in digitale Geschäftsmodelle, und nur in den wenigsten Firmen (15 Prozent) gibt es einen Digital-Verantwortlichen. Immerhin 33 Prozent können eine zentrale unternehmensweite Digitalstrategie vorweisen, während 26 Prozent über keinerlei Strategie verfügen, um den digitalen Wandel zu bewältigen. Und während in anderen Ländern die Digitalisierung an erster Stelle steht, investieren in Deutschland noch immer zu wenige Unternehmen in die Geschäftsmodelle von morgen.

Künftige Schlüsseltechnologien wie Big Data, das Internet of Things, 3D-Druck, Virtual und Augmented Reality, Künstliche Intelligenz, Blockchain und autonome Fahrzeuge sind zwar immerhin Gesprächsgegenstand in deutschen Firmen, doch bei der Umsetzung hapert es noch. Nur 59 Prozent der Unternehmen nutzen oder planen den Einsatz von Big Data – beim Internet of Things sind es 44 Prozent, gefolgt von 3D-Druck (43 Prozent) und Virtual und Augmented Reality mit 32 Prozent. Schlusslichter bilden autonome Fahrzeuge (17 Prozent), Künstliche Intelligenz (12 Prozent) und Blockchain (6 Prozent).

Außer bei den oben genannten Technologien spielt die Digitalisierung aber auch in anderen Bereichen eine wichtige Rolle. So können Unternehmen auch interne Abläufe wie Personal- und Datenmanagement digital organisieren. Um die damit verbundenen Datenanalysen kümmert sich zum Beispiel die „3i-Plattform“ von informationbuilders.com. Solche digitalen Plattformen vereinfachen Prozesse, indem sie Anwendern vollständige Transparenz über den Status der Geschäftsprozesse bieten und die problemlose Einbindung aller Beteiligten ermöglichen.

Trotzdem schreitet der digitale Wandel in deutschen Betrieben nur langsam voran. Die Gründe dafür sind vor allem interne Hürden. Eine der größten Einschränkungen sei der Datenschutz, lautete die Antwort von 74 Prozent der Befragten – viele Unternehmen fühlen sich dadurch behindert. Daher fordern Experten eine bessere Balance, was die Grenzen der Datennutzung und den Schutz der Privatsphäre betrifft. Es müsse sichergestellt werden, dass der strenge Datenschutz den Einsatz neuer Technologien und das Vorantreiben innovativer Geschäftsmodelle nicht unnötig einschränkt.

Aber auch andere Hürden verlangsamen den digitalen Wandel in deutschen Unternehmen. So versuchen viele Firmen, die Transformation allein in Angriff zu nehmen, statt mit anderen Unternehmen zu kooperieren. Doch viele Betriebe verfügen nicht über das benötigte Fachwissen, um die Digitalisierung zu meistern. Bemängelt werden oft auch zu langsame Entscheidungsprozesse und zu starre Hierarchien. Denn das gesamte Unternehmen – von der IT über die Chefetage bis hin zu allen Mitarbeitern – muss von der digitalen Transformation erfasst und vor allem darauf vorbereitet werden. Manche Mitarbeiter stehen dem digitalen Wandel aber kritisch gegenüber – sie befürchten, dass es durch die ständige Online-Erreichbarkeit schwieriger wird, die Work-Life-Balance zu wahren. Eine vergleichsweise geringe Rolle spielen hingegen fehlende finanzielle Mittel bei der nur zögerlichen Umsetzung der Digitalisierung.

Bildrechte: Flickr Man Holding a Tablet Amtec Photos CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

PKW brennt auf Autobahn A30 bei Osnabrück aus

Am Samstag Mittag, den 12.06.2021, geriet ein Auto auf der BAB 30 von Bad Oeynhausen in Richtung Osnabrück in...

VfL Osnabrück verlängert mit Publikumsliebling Marc Heider

Der VfL Osnabrück hat den zum 30.06.2021 auslaufenden Vertrag mit Marc Heider verlängert. Seit 2016 steht der Angreifer beim...




Belgien gewinnt seinen EM-Auftakt bei den Russen

Foto: Public Viewing bei der EM 2021, über dts St. Petersburg (dts) - Belgien hat seinen EM-Auftakt in St....

Grüne Jugend unterstellt Parteispitze Angst vor politischem Gegner

Foto: Grünen-Parteitag am 11.06.2021, über dts Berlin (dts) - Die Grüne Jugend kritisiert die Ablehnung ihrer Anträge durch die...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen