Aktuell Karl Dall bei Insterburg & Co: das Café Ranopama...

Karl Dall bei Insterburg & Co: das Café Ranopama und der Osnabrücker Dialekt

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Karl Dall verstarb nach Angaben seiner Familie am Montag, 23.11.2020, im Alter von 79 Jahren. Der Komiker habe sich von einem Schlaganfall, den er vor zwölf Tagen erlitten hatte, nicht mehr erholt und nicht noch einmal das Bewusstsein wiedererlangt. Zusammen Ingo InsterburgJürgen Barz und dem Autor Peter Ehlebracht war Karl Dall Teil der vielleicht ersten StandUp Comedy Truppe Deutschlands: Insterburg & Co.

Bereits im August 2012 erschien dieser Artikel, der die Verbindung von Insterburg & Co. zu Osnabrück dokumentierte:


 

Die wunderbare Facebook-Gruppe “Du lebst schon lange in Osnabrück, wenn…” (siehe auch hier) hat unser heutiges Fundstück hervorgezaubert.

Bei Facebook schreibt das Osnabrücker Original Todor “Toscho” Todorovic (bekannt u.a. durch die Blues Company):

“…Du weisst, das Insterburg & Co im Cafe Panorama ( früher im hässlichen Kachelhaus am Neumarkt /1. Stock ) nicht bedient worden sind und daraufhin einen bitterbösen Song über das Cafe RANOPAMA und Osnabrück aufgenommen haben…”

Es war wohl nicht nur ein Song, sondern eine Mini-Farce (immerhin sieben Minuten lang) mit dem Titel  “zur Geschichte der Stadt O.”, und ist leider nur noch auf antiquarischen Langspielplatten erhältlich. Im Internet findet sich aber “die Suche nach einem Dialekt für Osnabrück” (vermutlich ein Teilstück der Mini-Farce?).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Geschichte um das gespaltene Verhältnis der Insterburgs zu Osnabrück findet sich auch in Kalla Wefels Osnabrück Lesebuch, dort erzählt von Harald Keller.
Laut Keller sind die vier “langhaarigen Gammler”, unter ihnen Karl Dall, insgesamt in drei aufeinanderfolgenden Jahren, jeweils vor ihren Gastspielen in der Halle Gartlage, aus dem damals einzigen am Sonntag geöffneten Café herausgeworfen worden.
Versöhnt mit Osnabrück wurden die Insterburgs nie, denn sie lösten sich 1979 auf. Aber Karl Dall wurde in den 80er Jahren, so Harald Keller, von einer Osnabrücker Künstleragentur begleitet und soll seinen Frieden mit der Friedensstadt gemacht haben.

Einen “richtigen” Dialekt haben wir Osnabrücker aber immer noch nicht!

Und jetzt alle: “Osnabrück ist eine schöne Stadt, sie liegt in einer Gegend…”

HP

Video bei YouTube: youtube.com/watch?v=EhnB92uJDRA


Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS". Die Titelgrafik der HASEPOST trägt dieses ursprüngliche Motto weiter im Logo. Die Liebe zu Osnabrück treibt Heiko Pohlmann als Herausgeber und Autor an. Neben seiner Tätigkeit für die HASEPOST zeichnet der diplomierte Medienwissenschaftler auch für zwei mittelständische IT-Firmen als Geschäftsführer verantwortlich.

aktuell in Osnabrück

Ohne uns wird’s still in Osnabrück: Initiator Thomas Schenk hofft auf starkes Interesse an Benefiz-CD

"Ich hoffe sehr, daß die Leute die CD auch kaufen. Denn was wir hier in Osnabrück machen, das ist...

Corona-Infektionszahlen steigen vor allem im Landkreis Osnabrück wieder an

Wir hatten uns in den vergangenen Tagen schon an fortlaufend gute Nachrichten zur Corona-Lage gewöhnt. Tatsächlich entspannt sich die...

Maas für schnelle Konsultationen mit Biden-Administration

Foto: Joe Biden, über dts Berlin (dts) - Vor dem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel am Montag drängt Außenminister...

FDP-Chef begrüßt Karliczek-Vorstoß für weniger Bildungsföderalismus

Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Berlin (dts) - FDP-Chef Lindner hat den Vorstoß von Bundesbildungsministerin Anja...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen