Deutschland & die WeltINSA: Union verliert - FDP legt zu

INSA: Union verliert – FDP legt zu

-

Foto: Armin Laschet, über dts

Berlin (dts) – Die Union hat in der Woche nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz leicht in der Wählergunst eingebüßt. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, verlieren CDU und CSU einen Punkt im Vergleich zu Vorwoche und kommen nun auf 27 Prozent.

Die FDP kann als einzige Partei einen Punkt zulegen und liegt nun bei 13 Prozent. Grüne (18 Prozent), SPD (17 Prozent), AfD (11 Prozent) und die Linkspartei (7 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Die sonstigen Parteien würden 7 Prozent wählen (+/-0). Für die „Bild am Sonntag“ hatte INSA vom 19. bis zum 23. Juli 2021 insgesamt 1.354 Menschen befragt.



dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Auto fährt zwei Fahrradfahrer am Domhof in Osnabrück an

Am Samstagnachmittag, den 18.09.2021, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Osnabrücker Innenstadt. Zwei Radler wurden dabei verletzt. Gegen...

OB-Stichwahl in Osnabrück: SPD empfiehlt Grüne-Kandidatin

v.l.n.r. Eva Güse, Anette Niermann und Manuel Gava Anlässlich der vergangenen Oberbürgermeisterinnen- und Oberbürgermeister-Wahl und der bevorstehenden Stichwahl...




Scholz besteht auf Mindestlohnerhöhung und Rentengarantie

Foto: Alte und junge Frau sitzen am Strand, über dts Berlin (dts) - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Erhöhung...

Lindner will FDP auf Platz drei führen

Foto: Wahlplakate von Grünen, SPD und FDP zur Bundestagswahl 2021, über dts Berlin (dts) - Eine Woche vor der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen