Start Nachrichten INSA: Union und Grüne verlieren

INSA: Union und Grüne verlieren

-




Foto: CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über dts

Berlin (dts) – Im aktuellen INSA-Wahltrend für „Bild“ (Dienstagausgabe) verlieren CDU/CSU (26 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (23 Prozent) jeweils einen Punkt. SPD (14 Prozent) und Linkspartei (9 Prozent) verbessern sich im Vergleich zur Vorwoche um jeweils einen halben Punkt. Die FDP (9 Prozent) gewinnt einen Punkt hinzu.


Sonstige Parteien bleiben zusammen bei 5 Prozent. Die AfD hält ihr Ergebnis aus der Vorwoche (14 Prozent) Die schwarz-rote GroKo bleibt – wie in der Vorwoche – bei zusammen 40 Prozent und ist damit weit von einer regierungsfähigen Mehrheit entfernt. Eine schwarz-grüne Koalition oder eine Deutschland-Koalition kommen zusammen mit jeweils 49 Prozent auf parlamentarische Mehrheiten. Für den INSA-Wahltrend wurden vom 12. bis zum 15. Juli 2019 insgesamt 2.043 Bürgerinnen und Bürger befragt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.




 

Lesenswert

Habeck attackiert CDU für Umgang mit AfD

Foto: Robert Habeck, über dts Berlin (dts) - Grünen-Chef Robert Habeck hat knapp eine Woche vor der Landtagswahl die CDU in Sachsen für den...

Greta Thunberg klagt über zu viel Aufmerksamkeit

Foto: Greta Thunberg, über dts Hamburg (dts) - Die Umweltaktivistin Greta Thunberg klagt über zu viel Aufmerksamkeit. "Ich mag es, dass ich einen gewissen...

Polens Ministerpräsident offen für Stationierung von Atomraketen

Foto: Mateusz Morawiecki, über dts Warschau (dts) - Nach dem Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat sich Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki offen für die Stationierung von...

Contact to Listing Owner

Captcha Code