Deutschland & die WeltINSA: GroKo weiter ohne Mehrheit

INSA: GroKo weiter ohne Mehrheit

-


Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts

Berlin (dts) – Im aktuellen INSA-Meinungstrend verlieren CDU/CSU (26,5 Prozent) und FDP (7,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt. AfD (16 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (22,5 Prozent) legen jeweils einen halben Punkt zu, so die Umfrage im Auftrag der „Bild“ (Dienstagausgabe). SPD (13,5 Prozent) und Linke (7,5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche.

Sonstige Parteien kommen erneut auf 6,5 Prozent. Die schwarz-rote GroKo kommt nur auf 40 Prozent. Zusammen mit der FDP könnten CDU/CSU und SPD eine Deutschland-Koalition bilden. Diese erreicht mit zusammen 47,5 Prozent eine parlamentarische Mehrheit. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen kommt zusammen auf 49 Prozent und hat damit eine deutliche parlamentarische Mehrheit. INSA-Chef Hermann Binkert: „Eine Deutschland-Koalition wäre ein Bündnis der Wahlverlierer. Im Vergleich zur letzten Bundestagswahl hat die SPD jeden dritten, die FDP jeden vierten und die Union jeden fünften Wähler verloren. AfD und vor allem die Grünen sind zur Halbzeit der Legislaturperiode die großen Gewinner. Die politische Landschaft verändert sich weiter.“ Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 13. bis zum 16. September 2019 insgesamt 2.053 Bürger befragt.



dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

OB-Stichwahl in Osnabrück: SPD empfiehlt Grüne-Kandidatin

v.l.n.r. Eva Güse, Anette Niermann und Manuel Gava Anlässlich der vergangenen Oberbürgermeisterinnen- und Oberbürgermeister-Wahl und der bevorstehenden Stichwahl...

Premiere am Osnabrücker Speicher: Hafenfest begeistert Groß und Klein

Hafenfest am Osnabrücker Hafen / Foto: Jana Danilovic Vergangenes Wochenende wurde am Osnabrücker Hafen eine Premiere gefeiert: Erstmalig fand das...




Steuerreformpläne entlasten vor allem Alleinerziehende

Foto: Mutter mit zwei Kindern, über dts Berlin (dts) - Die Steuerreformpläne der Parteien führen zu einer Entlastung der...

Netflix sieht noch große Wachstumsmöglichkeiten in Deutschland

Foto: Netflix-Gründer Reed Hastings, über dts Los Gatos (dts) - Netflix-Chef Reed Hastings hält das Wachstum seines Streamingdienstes im...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen