Deutschland & die WeltInnenstaatssekretär Mayer kündigt schnelle Gesetze an

Innenstaatssekretär Mayer kündigt schnelle Gesetze an

-


Foto: CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über dts

Automatisch gespeicherter Entwurf

Berlin (dts) – Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer (CSU), hat rasche Gesetzesinitiativen seines Hauses im Bereich Zuwanderung angekündigt. „Wir wollen sehr schnell in die Gesetzgebung kommen“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstag). „Als erstes ist mit einem Gesetzentwurf zum Familiennachzug zu rechnen. Gleiches gilt für die Ausweitung der Liste sicherer Herkunftsstaaten und die geplanten Ankerzentren für Flüchtlinge. Und dann steht auch das Fachkräftezuwanderungsgesetz auf der Tagesordnung. Das heißt, es stehen im Bereich Migration einige wichtige Gesetzgebungsvorhaben an.“

Gelinge es, alle Vorhaben wie geplant bis zur Sommerpause anzuschieben, könne sich dies „schon sehen lassen“. Mayer fügte hinzu: „Ich gehe davon aus, dass sich die SPD koalitionsvertragstreu verhalten und mitmachen wird. Wir werden diese Vorhaben jedenfalls mit massivem Druck vorantreiben.“ Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl hatte am Freitag im Bundestag gesagt, man wolle in dieser Legislaturperiode eher weniger Gesetze im Bereich Innenpolitik machen als in der letzten.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

„Wie sprechen die Osnabrücker?“: Studentin sucht Probanden für Umfrage

Lea Reich studiert in Hannover und hat jetzt das Glück ein weitesgehend unbekanntes Gebiet - die Osnabrücker Stadtsprache -...

Nach über vier Jahren Leerstand: Ehemalige Sportarena wird Pop-up-Quartier bis 2023

Grau in Grau am Osnabrücker Neumarkt: Das soll sich mit dem Pop-ip-Quartier nun ändern. / Foto: Schulte Seit 2018 steht...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen