Deutschland & die Welt Innenministerium korrigiert Darstellung der Rückführung von Ali B.

Innenministerium korrigiert Darstellung der Rückführung von Ali B.

-





Foto: Flugzeug mit Passagieren auf dem Rollfeld, über dts

Berlin (dts) – Das Bundesinnenministerium muss seine Darstellung der Rückführung des mutmaßlichen Mörders Ali B. durch den Chef der Bundespolizei erneut korrigieren. Das berichtet der “Spiegel”. Anders als vom Bundesinnenministerium dargestellt, habe Polizeichef Dieter Romann in Erbil die Lufthansa-Maschine verlassen und in der Regierungslounge den kurdischen Regionalvertreter für Deutschland Dilshad Barzani und den Innenminister der kurdischen Regionalregierung zu einem Gespräch getroffen.

In der Bundespressekonferenz hatte die Sprecherin des Ministeriums behauptet, die Bundespolizisten hätten das Flugzeug nicht verlassen. Schon vorher hatte das Ministerium einräumen müssen, dass Innenminister Horst Seehofer und sein Ministerium, anders als zunächst behauptet, über Romanns Mission informiert waren. Bevor Romann mit Ali B. an Bord nach Deutschland zurück geflogen sei, habe er vom Flughafen in Erbil aus Seehofer angerufen, der laut “Spiegel” dem Vernehmen nach keine Einwände gegen die Aktion gehabt habe. Kurz danach habe sich dessen Staatssekretär Hans-Georg Engelke beim Bundespolizeichef gemeldet und nach der Rechtsgrundlage der Aktion gefragt. Romann habe auf einen Beschluss des Bundesverfassungsgerichts im Fall des ehemaligen KZ-Aufsehers John Demjanjuk verwiesen, der im Jahr 2009 aus den USA nach Deutschland abgeschoben wurde. Karlsruhe beanstandete die Überstellung damals nicht. Ein Beamter aus der Strafrechtsabteilung des Justizministeriums äußerte am Wochenende jedoch Kritik. Sollten deutsche Stellen im Fall von Ali B. weitergehende Maßnahmen ergriffen haben als bei Demjanjuk, könnte die Justiz die Aktion anders bewerten, habe der Fachmann in einer Mail ans Innenministerium und ans Auswärtige Amt gewarnt, so der “Spiegel” weiter.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Gute Nachricht: Alle 41 getesteten Schüler und Lehrer der Angelaschule “corona-frei”

Das waren sicher bange Stunden für 41 Schüler und Lehrer des Gymnasiums St. Angela (Angelaschule) in Osnabrück Haste. Nachdem...

Alltagsrassismus in Osnabrück: Ein aktuelles Beispiel

Kurz bevor an diesem Samstag im Osnabrücker Schlossgarten wohl mehr als tausend Osnabrücker gegen Rassismus demonstrierten, machte ein Osnabrücker...

Maas will keine deutschen Corona-Patienten aus Ausland zurückholen

Foto: Heiko Maas, über dts Berlin (dts) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat angekündigt, dass die Bundesregierung in diesem...

Grünen-Chefin: Konjunkturpaket hat “soziale Schieflage”

Foto: Bettlerin, über dts Berlin (dts) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hält das Konjunkturpaket der Bundesregierung für nicht ausreichend. Das...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code