Aktuell 🎧Initiative will Osnabrück Klimaneutral machen

Initiative will Osnabrück Klimaneutral machen

-

2,5% der knapp 170.000 Osnabrückerinnen und Osnabrücker müssen den „Einwohnerentscheid“ unterschreiben, dann muss sich der Stadtrat mit der Angelegenheit befassen, die von der „Initiative Osnabrück klimaneutral“ auf den Weg gebracht wurde.

In über 50 Gemeinden werden bundesweit – immer auf Basis der hinsichtlich direkter Demokratie recht unterschiedlichen Landesgesetze – derzeit sogenannte “Klimaentscheide” auf den Weg gebracht.

Viele Maßnahmen gegen die Klimakrise müssen vor Ort in unseren Kommunen umgesetzt werden, erklärt die Initiative in einer aktuellen Pressemtteilung. Nach Ansicht der Initiative kann auf lokaler Ebene die Transformation zu einer klimaneutralen Gesellschaft schnell und spürbar starten. Unterstützt werden die lokalen Gruppierungen von der Klimaschutzorganisation GermanZero. Ziel ist es, einen Richtungswechsel zur Klimaneutralität bis spätestens 2035 zu erwirken.

In wenigen Monaten mehr als 1.000 Unterschriften gesammelt

Seit Mai 2021 sammelt die Initiative Osnabrück klimaneutral im Rahmen eines Einwohnerantrags Unterschriften für mehr Klimaschutz. Bisher haben nach eigenen Angaben mehr als 1000 Osnabrücker:innen den Antrag unterschrieben. Im Einwohnerantrag von Osnabrück klimaneutral wird eine Verbesserung der Osnabrücker Klimaziele angestrebt: Die Stadt soll einen detaillierten Aktionsplan erarbeiten, um bis spätestens 2030 die Klimaneutralität zu erreichen

Parallel zum Einwohnerantrag sprechen die Mitglieder von Osnabrück klimaneutral mit Politikerinnen und Politikern. „Wir wollen mit aktuellen und zukünftigen Entscheidungsträger:innen ins Gespräch kommen, um zu zeigen, welchen Stellenwert das Thema Klimaneutralität hat. Klimaneutralität schaffen wir nur gemeinsam als Stadtgesellschaft“, sagt Bianca Schulz, Mitbegründerin der Initiative.

Eckart von Hirschhausen als prominenter Unterstützer

Zahlreiche Osnabrücker Unternehmen, Initiativen, Kulturschaffende und Wissenschaftler unterstützen Osnabrück klimaneutral. Marius Herzig, Geschäftsführer des Ökolädchens drückt es so aus: „Ich unterstütze Osnabrück klimaneutral, weil ich will, dass meine Kinder eine Zukunft haben.“ Ein weiterer Unterstützer der Osnabrücker Initiative ist Eckart von Hirschhausen: „Die Klimakrise ist die größte Gesundheitsgefahr im 21. Jahrhundert. Deshalb unterstütze ich mit meiner Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen sehr gerne bundesweite und lokale Projekte, damit Städte lebensfreundlich und enkeltauglich werden. Es gibt viel zu tun. Jede Wette!“

Titelfoto: Osnabrück klimaneutral

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Immer mehr Menschen im Bistum Osnabrück treten aus der Kirche aus

Ein grauer Tag für das Bistum: Immer mehr Menschen verlassen die katholische Kirche. / Foto: Carla Obrock Im Bistum Osnabrück...

Jetzt anmelden: Wald- und Familienflohmarkt im Natruper Holz am 10. Juli

Der große Wald- und Familienflohmarkt im Natruper Holz findet am Sonntag, 10. Juli, von 9 bis 16 Uhr statt....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen