Deutschland & die Welt Infratest: Union unverändert - Grüne und AfD legen zu

Infratest: Union unverändert – Grüne und AfD legen zu

-





Foto: Grünen-Parteitag 2018, über dts

Berlin (dts) – In der aktuellen “Sonntagsfrage” des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap gibt es bei der Union wenig Veränderung in der Wählergunst im Vergleich zur letzten Umfrage vom 4. April. Im “Deutschlandtrend” im Auftrag des “ARD Morgenmagazins” bleibt die Union bei 29 Prozent der Stimmen. Die Grünen gewinnen einen Prozentpunkt und liegen bei 21 Prozent.

Die SPD verliert dagegen einen Prozentpunkt und kommt auf 16 Prozent der Stimmen. Die AfD gewinnt einen Prozentpunkt und liegt nun bei 13 Prozent. Die FDP verliert einen Prozentpunkt und kommt auf 8 Prozent der Stimmen. Die Linke bleibt unverändert bei ebenfalls 8 Prozent. Insgesamt käme die Regierungskoalition aus Union und SPD auf 45 Prozent der Stimmen und hätte damit aktuell keine Mehrheit. Für den “Deutschlandtrend” befragte Infratest dimap am 15. und 16. April insgesamt 1.051 Wahlberechtigte. Die Fragestellung lautete: “Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre?”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

„K3 und du bist dabei“: Kinder malen neues Wandbild für Kinder- und Jungendtreff Haste

Ein neues Wandbild mit der Aufschrift „Stadtteiltreff Haste“ wurde im Rahmen des Projektes „K3 und du bist dabei“ der...

Günstiges Fahrrad-Abo – “Swapfiets” mit dem blauen Vorderreifen in Osnabrück

Entstanden aus der Idee ein paar niederländischer Studenten sind die "Swapfiets" aus zahlreichen Großstädten mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Für...

Röttgen dringt auf Studie über Rassismus bei der Polizei

Foto: Polizist, über dts Berlin (dts) - CDU-Vorsitzkandidat Norbert Röttgen hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nahegelegt, seinen Widerstand gegen...

Röttgen will europäische Corona-Hilfen an Verwendungszweck knüpfen

Foto: 500-Euro-Geldscheine, über dts Berlin (dts) - CDU-Vorsitzkandidat Norbert Röttgen hat sich dafür ausgesprochen, Hilfen aus dem europäischen Wiederaufbaufonds...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code