Deutschland & die Welt Infineon plant vorerst keine weiteren Großübernahmen

Infineon plant vorerst keine weiteren Großübernahmen

-

Neubiberg (dts) – Der Halbleiterhersteller Infineon hat nach der Neun-Milliarden-Euro-Übernahme des US-Konkurrenten Cypress vorerst nur kleinere Übernahmen im Auge. “Wir sind jetzt gut aufgestellt und planen erst einmal keine weiteren großen Akquisitionen”, sagte der Infineon-Vorstandsvorsitzende Reinhard Ploss der “Süddeutschen Zeitung” (Montagsausgabe). “Kleinere Dinge zur Arrondierung unseres Know-hows schauen wir uns natürlich an”, fügte er an.

Infineon brauche “sicher fünf Jahre, um das gesamte Potenzial der Übernahme von Cypress zu heben”. Man sei also erstmal “gut beschäftigt”. Ploss sieht auch keine Gefahr, dass der DAX-Konzern selbst zu einem Übernahmekandidaten für sehr viel größere Konkurrenten werden könnte, sondern er will selbständig bleiben. “So lange wir unseren Job gut machen, kann keiner kommen und sagen: Ich kann das besser”, so der Infineon-Chef. “Wer das gleiche macht wie wir, würde erhebliche Kartellprobleme und Auflagen bei einem Übernahmeversuch bekommen. Und eine Zerschlagung von Infineon würde ich nicht als wertstiftend ansehen.” Bedroht sieht sich Infineon von den Wirtschaftsauseinandersetzungen zwischen China und den USA. “Beide Nationen beanspruchen die technologische Führungsrolle. Dadurch gerät auch der faire Wettbewerb in Gefahr, denn die USA und China unterstützen jeweils ihre eigenen Halbleiterindustrien sehr stark”, sagte Ploss der SZ. Insbesondere China setze im Chipbereich alles daran, eine eigene Versorgung aufzubauen, weil Halbleiter einer der größten Importposten des Landes sind.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Club-Geschäftsführer gegen Stadt Osnabrück — Verstöße gegen Corona-Vorschriften im “Gleis 3”

Erst das „Neo“ an der Pagenstecherstraße und jetzt das „Gleis 3“ an der Neulandstraße: Bereits zwei Osnabrücker Clubs mussten...

Riesenrad vor dem Dom, Autoscooter auf dem Schulhof: Die Schausteller kommen in die Osnabrücker Innenstadt

So etwas hat die Stadt noch nicht gesehen und auch Bernhard Kracke Jr., der Vorsitzende des Schaustellerverbands Weser-Ems, kann...

Wirecard: Wirtschaftsprüfer-Branche fürchtet Reputationsschaden

Foto: Ernst & Young, über dts Berlin (dts) - Die Debatte um die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY im Fall Wirecard treibt...

Zahl der Reisesachen bei Amtsgerichten steigt deutlich

Foto: Amtsgericht, über dts Berlin (dts) - Viele Zivilgerichte ächzen zunehmend unter der juristischen Aufarbeitung der Coronakrise. Zuletzt erreichten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen