Deutschland & die Welt Infektionszahlen steigen - Intensivstationen bleiben relativ leer

Infektionszahlen steigen – Intensivstationen bleiben relativ leer

-


Foto: Krankenhausflur, über dts

Berlin (dts) – Trotz nachhaltig weiter ansteigenden Corona-Infektionszahlen bleiben die Intensivstationen der Krankenhäuser in Deutschland relativ leer. Am Sonntagabend gegen 21 Uhr waren bundesweit 223 Patienten mit Covid-19 auf einer Intensivstation in Behandlung, über 9.000 Intensivbetten waren frei. Das ist nahe des Tiefstwertes, seit im April alle Krankenhäuser verpflichtet wurden, die entsprechenden Zahlen zu melden.

Damals waren gleich zu Beginn der Meldepflicht fast 2.900 Corona-Intensivpatienten gemeldet, danach leerten sich die Betten kontinuierlich. Aktuell könnte ein Bundesland wie Thüringen locker alle Covid-19-Intensivpatienten aus ganz Deutschland aufnehmen und hätte immer noch dutzende Betten frei. Am Sonntag wurden bis 20 Uhr innerhalb von 24 Stunden 757 Corona-Neuinfektionen gemeldet, das ist der höchste Sonntags-Wert seit Ende April. Im Durchschnitt der letzten sieben Tage stieg die Zahl der täglichen Neuinfektionen am Sonntag um 12 auf 1.081.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Corona-Inzidenz über 50 zieht VfL-Geisterspiele und Veranstaltungsabsagen nach sich

In Folge der am Mittwoch im Stadtgebiet Osnabrück erreichten 7-Tage-Inzidenz oberhalb der 50er Marke ändert sich einiges hinsichtlich der...

Maskenpflicht in der Öffentlichkeit und Sperrstunde in Osnabrück als letztes Mittel gegen drohenden Lockdown

"Wir wollen keinen Lockdown"! Mehrmals wiederholte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert bei einem kurzfristig einberufenen Pressetermin am Mittwochnachmittag die Devise, die...

2. Bundesliga: Hamburg mit deutlichem Sieg gegen Aue

Foto: Gideon Jung (HSV), über dts Hamburg (dts) - Im Nachholspiel des dritten Spieltags der zweiten Fußball-Bundesliga hat der...

Bundesinnenminister warnt vor islamistischer Gewalt

Foto: Horst Seehofer, über dts Berlin (dts) - Den möglicherweise islamistischen Hintergrund eines tödlichen Messerangriffs in Dresden hat Bundesinnenminister...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen