Aktuell 🎧In der Region Osnabrück stieg die Zahl der aktuell...

In der Region Osnabrück stieg die Zahl der aktuell Infizierten über das Wochenende auf über 2.000

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet für Montag, 10. Januar eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 350 für die Stadt Osnabrück. Am vergangenen Montag lag der Wert bei 187,4. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist in der Region deutlich höher als am Montag der Vorwoche.

Zum heutigen Montag meldet der gemeinsame Gesundheitsdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück 135 Neuinfektionen, 78 entfallen auf den Landkreis und 57 auf die Stadt. Am vergangenen Freitag wurden 253 Neuansteckungen erfasst.  Vergleichsweise gab es am Montag der Vorwoche 97 Neuinfektionen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt weiterhin und liegt nun bei 2.203. Seit Freitag kamen in der Region Osnabrück 730 Auffrischimpfungen hinzu. Die Zahl der „Booster-Bürger“ stieg somit auf 218.152.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 10. Januar 2022. / Quelle: Landkreis Osnabrück

Zur Zeit werden 37 Covid-Patienten in den Krankenhäusern behandelt. 13 Personen sind auf intensivmedizinische Behandlung angewiesen. Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gibt es keinen neuen Todesfall zu beklagen. Seit Pandemiebeginn starben 502 Menschen in der Region an oder mit Covid-19. Das Durchschnittsalter der aktuell Infizierten liegt seit Donnerstag bei 33.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 10. Januar 2022. / Quelle: Landkreis Osnabrück

Hospitalisierung, Inzidenzen & Auslastung der Intensivbetten

Die landesweite Hospitalisierungsrate, welche den durchschnittlichen Wert der in den vergangenen sieben Tagen neu in die Krankenhäuser aufgenommenen Covid-Patienten pro 100.000 Einwohner darstellt, ist leicht auf 4,6 gestiegen. Die ebenfalls landesweit erhobene prozentuale Belegung der Intensivbetten mit Covid-Patienten ist auch gestiegen und liegt bei 6,9 Prozent. Für den Zeitraum vom 24. Dezember 2021 bis zum Ablauf des 15. Januar 2022 wird die Warnstufe 3 landesweit für das Land Niedersachsen festgestellt.  Die regionale Inzidenz „Neuinfizierte“ sowie die Indikatoren „Hospitalisierung und Intensivbetten) spielen insofern bis zum 15. Januar keine Rolle bei der Feststellung bzw. Aufhebung einer Warnstufe.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Lage in Niedersachsen (10. Januar). / Quelle: NLGA

Die vom RKI angegebene 7-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt Osnabrück bei 350,7. Hingegen liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 259,3. Tatsächlich bilden die Zahlen die Corona-Situation aktuell nicht richtig ab. Durch einen erheblichen Meldeverzug ist die Lage vor Ort deutlich angespannter. Deshalb sind die tatsächlichen Werte höher: Die Inzidenz der Stadt liegt bei 378,2 und im Landkreis bei 273,1.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 10. Januar 2022. / Quelle: Landkreis Osnabrück

So sieht es in Ihrer Gemeinde aus (Stand 10. Januar 2022):

Zur Zeit sind Quakenbrück, Badbergen, Kettenkamp, Ankum, Gehrde, Rieste und Ostercappeln am stärksten von der Pandemie betroffen.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 10. Januar 2022. / Quelle: Landkreis Osnabrück

 

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.
 

aktuell in Osnabrück

Stillschweigen über Schließung: Ichiban am Theater öffnet wieder ab Juni

Das Ichiban Grill & Sushi Japanisch am Theater / Foto: Groenewold Das Restaurant Ichiban Grill & Sushi Japanisch am Theater...

Umsonst und im Schlossinnenhof: Fairytale Festival kehrt zurück

Fairytale Festival 2018 / Foto: AStA Das Fairytale Festival des AStA der Universität Osnabrück findet am 18. Juni nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen