Aktuell 🎧Impfaktion am Testzentrum an der Hansastraße - Spende für...

Impfaktion am Testzentrum an der Hansastraße – Spende für die Obdachlosenhilfe

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Impfung (Symbolbild)

Wer das alte Jahr noch schnell mit einer Booster- bzw. Erst- oder Zweitimpfung abschließen möchte, der hat am Donnerstag, dem 30. Dezember die Möglichkeit dazu. Ab 12 Uhr impft Allgemeinmediziner Dr. Steffen Grüner im Corona-Testzentrum an der Hansastraße 5 alle Impfwilligen in Osnabrück.

Dafür stellt Dr. Steffen Grüner 200 Dosen Biontech-Impfstoff zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Wichtig ist die Mitnahme von Impf- und Personalausweis sowie der Krankenkassenkarte. Dr. Grüner ist neben seiner Tätigkeit im medizinischen Bereich auch Vorsitzender des Bundes Osnabrücker Bürger (BOB). Er bittet in dieser Funktion um Spenden für die Osnabrücker Obdachlosenhilfe im Rahmen seiner Impfaktion: „Wir sollten zum Jahreswechsel ganz besonders an die Ärmsten und Schwächsten in unserer Gesellschaft denken. Sie wurden schon vor Corona viel zu selten in den Mittelpunkt gerückt. Ich und mit mir alle BOB-Mitglieder wollen das ändern. Da ist eine Spendenaktion im Zusammenhang mit einer schnell und unkompliziert zu erlangenden Impfung ein guter Anfang!“

Spenden sind keine Bedingung für eine Impfung

Spenden können alle Interessierten direkt vor Ort an der Hansastraße. Die Spenden sind freiwillig und keine Bedingung für eine Impfung. Der Spendenerlös kommt in voller Höhe dem Katholischer Verein für soziale Dienste (SKM) und der Diakonie in Osnabrück zugute.

Wer sich am 30. Dezember ab 12 Uhr mit Biontech impfen lassen möchte, sollte rechtzeitig vor Ort sein. Die Hansastraße 5 ist mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad gut erreichbar. Das Grundstück liegt ca. 100 Meter hinter der Hasetor-Eisenbahnbrücke.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Osnabrücker Schnecken-Internet ist eine Katastrophe

"Ja, aber in Voxtrup, am Westerberg oder in Pye, da funktioniert mein Internet ja ganz gut", so oder ähnlich...

Beim Bachelor-Griesert kriselt’s: Alles aus mit Michèle?

Schon im Bachelor-Finale gabs von Niko einen Korb Michèle. Folgt nun das nächste Aus? / Foto: TVNOW So turbulent das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen