Start Nachrichten Hunderttausende feiern Silvester am Brandenburger Tor

Hunderttausende feiern Silvester am Brandenburger Tor

-




Foto: Feuerwerk, über dts

Berlin (dts) – Hunderttausende Menschen haben am Samstag am Brandenburger Tor in Berlin weitgehend friedlich ins Jahr 2017 gefeiert. Die Polizei meldete bis Mitternacht nur vereinzelte Zwischenfälle: So habe ein Mann auf der Festmeile „Bombe, Bombe, Bombe“ gerufen, er sei in Gewahrsam genommen worden. Zudem soll es zu einer sexuellen Belästigung gekommen sein, ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.


Das Sicherheitskonzept für die Partymeile war nach dem Lastwagen-Anschlag am Breitscheidplatz noch einmal überarbeitet worden. Die Besucher wurden am Einlass abgetastet, Rucksäcke und andere Gepäckstücke waren nicht erlaubt. Um das eingezäunte Gelände herum wurden Betonsperren aufgestellt, die einen Anschlag mit einem Fahrzeug verhindern sollten. Rund 1.700 Polizisten und etwa 700 Helfer waren auf der Partymeile im Einsatz. Auch in Köln waren nach den Übergriffen im Vorjahr die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden. Etwa 1.500 Polizisten waren im Einsatz, Hunderte verdächtige Personen wurden kontrolliert. „Die Personengruppe ist unter Kontrolle und es geht von ihr keine Gefahr aus“, meldeten die Einsatzkräfte gegen Mitternacht.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

Ifo-Geschäftsklimaindex im August gesunken

München (dts) - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im August auf 94,3 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Montag...

Bistum Osnabrück und Caritasverband vergeben Stipendien für den Berufseinstieg

Das Bistum Osnabrück und der Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V ermöglichen 20 ehemaligen Freiwilligendienstlern, mit einem Stipendium, einen guten Einstieg in die Ausbildung...

AOK-Chef kritisiert steigende Preise im Gesundheitswesen

Foto: Rollstühle im Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, hat die Gesetzgebung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) scharf...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code