Aktuell 🎧Hundeplatz am Haster Weg eröffnet - vorerst kein Hundeplatz...

Hundeplatz am Haster Weg eröffnet –
vorerst kein Hundeplatz in Eversburg

-

[Update 22:20] In einer ersten Version dieses Artikels war vom Standort „Haste“ die Rede. Es ist zwar der „Haster Weg“, aber im Bereich „Widukindland/Dodesheide“.


Die Entscheidung für zwei(!) Hundeplätze in Osnabrück, die der Stadtrat im vergangenen Jahr beschloss, war nicht unumstritten. Während SPD und Grüne innerhalb ihrer Fraktionen ein differenziertes Abstimmungsverhalten zeigten, stimmte die CDU einstimmig auch für den zweiten im Natruper Holz geplanten Hundeplatz.

Zweiter Hundeplatz war an Stelle eines beliebten Bolz- und Kinderspielplatzes geplant

HASEPOST hatte zuvor darauf hingewiesen, wie ungeeignet gerade die im Natruper Holz geplante Fläche ist. Dort gibt es weder genügend Parkplätze, noch ist er direkt mit dem PKW erreichbar. Lediglich die teils ungeteerte Straße „Am Tannenhof“ erschließt diesen Platz, der zudem ein beliebter Bolzplatz ist und früher auch einen Spielplatz beherbergte. Erst wurde der Spielplatz (aus Kostengründen!) demontiert – dann sollte ein Hundeplatz eingerichtet werden. Anwohner befürchteten, dass ihre Wohnstraßen zugeparkt werden könnten, wenn die Straße „Am Tannenhof“ den Verkehr nicht aufnehmen könne.
Jedes Jahr im Spätsommer findet auf dem Bolzplatz der beliebte Waldflohmarkt des Jugendzentrums Westwerk statt, was mit einem Hundeplatz an der Stelle auch nicht mehr möglich gewesen wäre.

Burkhard Jasper und Sponsoren von animonda
Dr. Sandra Solf (Fachbereich Bürger und Ordnung), Bürgermeister Burkhard Jasper und Marco Lubberich (animonda petcare GmbH) begrüßen auf der Hundefreilauffläche die ersten vierbeinigen Nutzer.

Zumindest die offensichtliche Problematik mit den fehlenden Parkplätzen am Standort, erkannte auch die Verwaltung. Sie schlug – um den Platz dennoch durch den Stadtrat zu bekommen – ernsthaft vor, motorisierte Hundebesitzer könnten ja an der Sedanstraße parken und auf dem Weg zur Freilaufwiese erstmal einen Waldspaziergang unternehmen.
Trotz der offensichtlichen Probleme des Standorts im Natruper Holz übten die CDU-Stdaträte „Fraktionsdisziplin“ und winkten den Antrag durch.
Und dann geschah erstmal monatelang nichts…

Hundeplatz am Haster Weg eröffnet

Auf dem ehemaligen VfL-Übungsplatz am Haster Weg wurde überraschend, fast 11 Monate nach dem Ratsbeschluß, die erste städtische Freilauffläche für Hunde eröffnet. Die notwendigen Arbeiten übernahm die Ausbildungskolonne des Garten- und Landschaftsbaus im Osnabrücker ServiceBetrieb.
Wie beim Ratsbeschluß vergangenen Jahres bereits eingerechnet, konnte eine Spende der Firma animonda petcare GmbH einen teil der Kosten abdecken. Bürgermeister Burkhard Jasper bedankt sich für das gesellschaftliche Engagement.

Der Bolzplatz blieb erhalten

Durch das Sponsoring konnten 4.000 Quadratmeter des ehemals als Bolzfläche genutzten Areals als leinen- und maulkorblose Hundelandschaft angelegt werden. Die Garten- und Landschaftsbau-Auszubildenden des Osnabrücker ServiceBetriebes haben die Hundefreilauffläche mit einem 1,60 m hohen Stabgittermattenzaun eingefriedet und durch einen Pflanzstreifen zum benachbarten Bolzplatz zusätzlich abgegrenzt, der erhalten blieb. „Damit bleibt der Bolzplatz weiterhin erhalten und eine Nutzung beider Interessen kann verträglich nebeneinander stattfinden“, ist sich Bürgermeister Jasper sicher.

Außerhalb der Fläche herrscht Leinenzwang

Freilaufende Hunde auf dem hundeplatz in Osnabrück HasteDas Gebiet um die Fläche am Haster Weg ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen und durch ortsrechtliche Regelungen vor allem für Hundehalter nur begrenzt nutzbar. Aufgrund der „Verordnung über den Leinenzwang zum Schutz Erholungssuchender und wild lebender Tiere“ sind Hunde ganzjährig in diesem Bereich an der Leine zu führen. Katja Oehler von animonda petcareweiß, wie wichtig freies Spielen für Hunde ist. Das  zur heristo-Gruppe gehörende Unternehmen für Heimtiernahrung wollte Hundebesitzern eine freie Fläche bieten. „Der Standort ist ideal“, so Oehler. „Sie ist nicht nur für Hundebesitzer aus der direkten Nachbarschaft, sondern auch für anreisende aufgrund der Parkmöglichkeiten, sehr attraktiv.“ Für die notwendige Sauberkeit für Herrchen und Hund sorgt ein zusätzlich bereitgestellter Hundekot-Beutelspender und Abfallbehälter.

Für Burkhard Jasper ist der Standort Eversburg nicht vom Tisch

Bürgermeister Jasper macht deutlich: „Grundsätzlich sieht die Stadt Osnabrück einen zusätzlichen Bedarf an Hundefreilaufflächen. In der nächsten Zeit beobachten wir die Akzeptanz der hergerichteten Fläche. Finden sich weitere Sponsoren, könnten wir eine weitere Hundefreilauffläche im Bereich Natruper Holz/Am Tannenhof ausbauen.

HP/PM Stadt Osnabrück, Fotos: Stadt Osnabrück
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen