Deutschland & die Welt Hertha BSC: Pál Dárdai gibt Trainerposten zum Saisonende ab

Hertha BSC: Pál Dárdai gibt Trainerposten zum Saisonende ab

-


Foto: Pál Dárdai (Hertha BSC), über dts

Berlin (dts) – Der Fußball-Bundesligist Hertha BSC trennt sich zum Saisonende von seinem bisherigen Cheftrainer Pál Dárdai. Darauf habe man sich einvernehmlich verständigt, teilte der Verein am Dienstagvormittag mit. Nach einer “eingehenden Analyse der Gesamtsituation” sei man gemeinsam zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Veränderung auf der Trainerposition im Sommer für Hertha BSC die richtige Entscheidung sei.

“Pál Dárdai hat sich nicht nur als Rekordspieler, sondern nun auch in den vergangenen viereinhalb Jahren als Cheftrainer der Lizenzspielermannschaft große Verdienste um Hertha BSC erworben”, sagte Hertha-Manager Michael Preetz. Viereinhalb Jahre sehr guter und konstruktiver Zusammenarbeit seien eine sehr lange Zeit im Profigeschäft. “Nun sind wir jedoch gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass ein neuer Impuls im Sommer der richtige Schritt für Hertha BSC ist.” Dárdai selbst bedankte sich für die Chance, die er in Berlin bekommen habe. Er sei sehr stolz darauf, was man in seiner Zeit als Trainer gemeinsam erreicht habe, ließ sich Dárdai auf der Vereinswebseite zitieren. Das generelle Vertragsverhältnis von Dárdai mit Hertha BSC soll nach Vereinsangaben bestehen bleiben. Im Sommer 2020 soll er demnach wieder als Nachwuchstrainer einsteigen. In der aktuellen Saison befinden sich die Berliner auf einem Platz im Tabellenmittelfeld.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Global Strike Day – Fridays for Future demonstriert in Osnabrück

Die Klimakrise ist nicht verschwunden, auch wenn sie wegen der Corona-Pandemie weniger Aufmerksamkeit erhält. Die Bewegung Fridays for Future...

Theorie trifft auf Praxis — Duale Berufsausbildung als Erfolgsmodell

Für ihr duales Berufsausbildungssystem genießt die Bundesrepublik Deutschland international einen guten Ruf. Mit der neuen Kampagne „Die Duale“ des...

RKI erklärt Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Risikogebieten

Foto: Luxemburg-Stadt, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt. Das...

Bund stellt bis 2024 über 64 Milliarden Euro für Flüchtlingskosten

Foto: Flüchtlinge, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung stellt für die kommenden vier Jahre 64,5 Milliarden Euro zur...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen