Deutschland & die Welt Haushaltspolitiker fordern weitere Entlastungen

Haushaltspolitiker fordern weitere Entlastungen

-





Foto: Steuerbescheid, über dts

Berlin (dts) – Politiker der Großen Koalition sprechen sich angesichts des Konjunktureinbruchs für Steuersenkungen aus, um Unternehmen und Bürger zu entlasten. Nach der Coronakrise müsse man sehen, “wie wir die Konjunktur wieder ankurbeln können”, sagte die finanzpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Antje Tillmann, dem Focus. Das könne auch durch Steuerentlastungen geschehen.

Der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Eckhardt Rehberg (CDU), sagte dem Focus, Unternehmen würden “nach dieser Krise Entlastungen brauchen, um schnell wieder Tritt zu fassen”. Als Beispiel nannte er den vollständigen Abbau des Solidaritätszuschlags. Der CDU-Finanzpolitiker Olav Gutting sagte dem Focus, nach der Krise gelte es, “jede unnötige Belastung zu vermeiden”. Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs, sagte, die Regierung müsse das Land auf künftige Krisen vorzubereiten. Zur Entlastung der Bürger könne sich die SPD daher vorstellen, die geplante Abschaffung des Solidaritätszuschlags um ein halbes Jahr auf den 1. Juli vorzuziehen.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Osnabrück wieder leicht rückläufig

Es ist ein stetes Auf und Ab im einstelligen Bereich, doch eine "Null" wird weder in Stadt noch Landkreis...

504 Coronatests in Alten- und Pflegeheimen der Region Osnabrück: Nur zwei positive Ergebnisse

Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück hat in der sechsten Woche in Folge Reihentestungen in Alten- und Pflegeeinrichtungen...

Niedersachsens Finanzminister will Unternehmen steuerlich entlasten

Foto: Büro-Hochhaus, über dts Hannover (dts) - Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) will die Steuern für Unternehmen senken. "Wir...

Juncker kritisiert Deutschland wegen mangelnder Solidarität

Foto: Jean-Claude Juncker, über dts Luxemburg (dts) - Der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Deutschland wegen fehlender Solidarität vor...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code