Deutschland & die Welt Hamburger CDU-Spitzenkandidat kritisiert Röttgen

Hamburger CDU-Spitzenkandidat kritisiert Röttgen

-




Foto: Hamburgische Bürgerschaft, über dts

Hamburg (dts) – Der Hamburger CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg hat die Kandidatur von Norbert Röttgen für den CDU-Vorsitz kritisiert. “Ich halte nicht viel davon, dass jetzt einzelne Kandidaten unabgesprochen ihre Kandidatur bekannt geben”, sagte Weinberg den Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland” (Mittwochsausgaben). Die CDU müsse rasch zu einer Einigung an der Spitze kommen.

“Es wäre klug, wenn sich Friedrich Merz, Armin Laschet und Jens Spahn einigen würden, wie die personelle und inhaltliche Verteilung an der Spitze aussehen soll. Wenn es zu Kampfkandidaturen kommt, haben wir dann vielleicht wieder eine äußerst knappe Entscheidung wie beim letzten Mal – und das tut der Partei nicht gut”, so der CDU-Politiker weiter. Auch CDU-Ministerpräsidenten wie Daniel Günther und Michael Kretschmer könnten ins Spitzenteam eingebunden werden, sagte Weinberg. In Hamburg liegt die CDU laut Umfragen noch unter dem historisch schlechten Ergebnis der vergangenen Bürgerschaftswahl 2015, als sie 15,9 Prozent erreichte. “Es ist möglich, dass die Turbulenzen nach Thüringen die Hamburg-Wahl beeinflussen”, so der Hamburger CDU-Spitzenkandidat weiter. Man höre aber an den Wahlkampfständen, “dass es den Menschen um die Hamburger Themen geht, um Mobilität, Wachstum, Wirtschaft”. Weinberg forderte im Zuge der Personaldebatte auch eine Klärung der Frage, wie die CDU in den Metropolen wachsen könne. “Die neue Parteispitze muss die Themen der Großstadt besetzen”, sagte er. In den Innenstadtbezirken von Hamburg werde man “vermutlich weit unter unseren Möglichkeiten bleiben”. Dabei sei die neue bürgerliche Klientel eigentlich “unsere Zielgruppe”, so der CDU-Politiker weiter. “Dort leben Menschen, die eine starke Wirtschaft und eine sichere Stadt wollen – denen aber auch Umweltschutz, Grünflächen und biologisches Essen in den Kindergärten und Schulen wichtig sind. Diese Menschen müssen wir wieder erreichen”, sagte Weinberg den Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kreise: Corona-Notfallkrankenhaus soll an den Ameos-Kliniken am Bürgerpark entstehen

Am Dienstag waren es noch unbestimmte Pläne, am Mittwochabend wurden unserer Redaktion aus gewöhnlich gut informierten Kreisen bereits konkrete Planungsdetails...

Karstadt/Kaufhof leitet Schutzschirm-Insolvenz ein und will Miete nicht mehr bezahlen

Der erst im vergangenen Jahr fusionierte Kaufhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof hat laut Wirtschaftswoche einen Antrag für ein Schutzschirm-Insolvenzverfahren beim...

Heil will seine Handy-Bewegungsdaten für Corona-App bereitstellen

Foto: Hubertus Heil, über dts Berlin (dts) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will seine Handy-Bewegungsdaten für eine App zur...

Wieder über 150 Corona-Tote innerhalb eines Tages

Foto: Kreuz in einem Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Seit Dienstagabend hat es in Deutschland wieder über 150...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code