Foto: Tempelberg mit Felsendom in Jerusalem, über dts

Gaza (dts) – Nach der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, hat der Anführer der militanten palästinensischen Hamas zu einer neuen Intifada aufgerufen. Hamas-Anführer Ismail Haniya sprach am Donnerstag in einer Rede von einer „Kriegserklärung“ der USA. Als Intifada werden bisher zwei palästinensische Aufstände gegen Israel bezeichnet.



Bei der zweiten Intifada kamen zwischen September 2000 und Februar 2005 mehr als 3.000 Palästinenser und 1.000 Israelis ums Leben. Trump hatte am Mittwoch Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Dies sei „nicht mehr und nicht weniger als die Anerkennung der Realität“, so Trump. Er hatte auch bestätigt, dass die USA ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen werden.