Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus aller Welt.

Dem Müll, der achtlos in die Umwelt geworfen wurde, wird heute der Kampf angesagt: Am 15. September findet erstmals der „World Cleanup Day“ in Deutschland statt. Mit dem Slogan „Sei dabei! Bei einem richtig sauberen Ding!“ wird für freiwilliges Müll sammeln geworben. Ziel ist es, die ganze Welt ein Stückchen sauberer zu machen, angefangen in der eigenen Stadt.

Ziel des Aktionstags: Ein sauberer und gesunder Planet

Im Jahr 2008 haben sich erstmalig rund 50.000 Menschen in Estland zusammengefunden, um für fünf Stunden ihr Land vom Müll zu befreien. Seitdem hat sich die Initiative global verbreitet und findet jedes Jahr am 15. September statt. Laut der Website www.deutschlandmacht.de haben sich bereits knapp 20 Million Menschen in 115 Ländern am „World Cleanup Day“ beteiligt und für eine etwas sauberere Welt gesorgt.

Erstmalig 2018 in Deutschland

Heute findet der „World Cleanup Day“ erstmals auch in Deutschland statt. Zahlreiche Initiativen haben sich zusammengeschlossen, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und zu entsorgen. Es soll nicht nur ein Zeichen gegen Müll gesetzt werden, sondern auch eine dauerhafte Veränderung und ein Umdenken zur Nachhaltigkeit erreicht werden. Der Aktionstag sorgt so für ein höheres Umweltbewusstsein.


Jeder kann mithelfen

Koordiniert wird der bundesweite Cleanup Day von dem Verein Let’s Do It! Germany e.V.. Die Organisation macht deutlich, dass Müll nicht einfach Müll ist. „Es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind Schätze unserer Welt“, ist es auf der Website des „World Cleanup Days“ zu lesen. Dort wird dazu aufgerufen, sich dieser Bewegung anzuschließen, egal ob als Unternehmen, Schule oder als Gemeinde. Unterstützt werden kann der Aktionstag nicht nur durch aktive Beiteiligung, sondern auch durch Geld- und Sachspenden.

City Cleaners Germany machen Wallenhorst zu einem sauberen Ort

Aufräumaktionen finden deutschlandweit statt, unter anderem in Berlin, Freiburg, Nürnberg und Bonn. Auch Osnabrück ist auf der Aktionskarte der verschiedenen Veranstaltungsorte eingezeichnet. An der Adresse „Kleine Domfreiheit 11“ ist ein Treffpunkt für freiwillige Müllsammler vermerkt. Die Facebook-Aktivisten City Cleaners Germany nehmen ebenfalls am Aktionstag teil und sind in Wallenhorst zum Aufräumen unterwegs.