Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Universität verleiht 34 Förderpreise für...

Gute Nachricht des Tages: Universität verleiht 34 Förderpreise für herausragende Leistungen

-




Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Sie zeichnen sich alle aus durch großes Engagement und herausragende Leistungen: die 34 Studierenden und Absolventen der Universität Osnabrück, die am Donnerstagabend (27. Februar) im Rahmen eines Festaktes in der Schlossaula mit den begehrten Förderpreisen ausgezeichnet wurden. Die Preise im Gesamtwert von 20.470 Euro wurden gemeinsam von der Universität und der Universitätsgesellschaft Osnabrück e.V. verliehen.

„Die Preisträger zeigen alle eine leidenschaftliche Begeisterung und das sowohl für die Wissenschaft als auch für ein soziales Engagement, bei dem sie gesamtgesellschaftlich aktiv sind“, so René Riesner, Vorsitzender der Universitätsgesellschaft. „Diese Leistungsbereitschaft ist mitnichten selbstverständlich.“ Universitätspräsidentin Prof. Dr. Susanne Menzel-Riedl ergänzt im Vorwort einer Broschüre, in der die einzelnen Stifter und Preisträger vorgestellt werden: „Unser Dank gilt in besonderem Maße den Stiftern, die sich mit ihrem persönlichen und großzügigen finanziellen Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Osnabrück einsetzen und dies zum Teil bereits seit vielen Jahren. Damit setzen sie ein starkes und nachhaltiges Zeichen für die Wissenschaft und den Standort Osnabrück.“ Die zuständige Vizepräsidentin Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, die zusammen mit René Riesner die Preisverleihung moderierte, zeigte sich beeindruckt von der biographischen Vielfalt der Preisträger: „Es ist eine große Freude, dass wir ihnen mithilfe der Unterstützung der Stifter zeigen können, wie sehr wir Ihre akademischen Leistungen und Ihr gesellschaftliches Engagement anerkennen und zu auch zu würdigen wissen. In diesem Sinne zeichnen Sie unsere und auch Ihre Universität ebenso aus, wie wir Sie an diesem Abend.“

Ehrung von Bachelorarbeiten bis hin zu Dissertationen

Unter anderem ausgezeichnet wurde Dr. Tammo Straatmann für seine Dissertation, in der er ein Modell zum tieferen Verständnis der Veränderungsbereitschaft von Mitarbeitenden in Organisationen entwickelt hat. „Den Kern meiner Arbeit stellt die Zusammenführung psychologischer Akzeptanzfaktoren mit Change Management Faktoren zu einem integrativen Rahmenmodell der Veränderungsbereitschaft dar“, fasst er zusammen. Preisträgerin Julia Hannapel untersuchte, welchen Zusammenhang es beim Wissen über Hautkrebs und Sonnenschutz und sonnenbezogenen Verhaltensweisen gibt und befragte dazu 107 Studierende der beruflichen Bildung. Wie Glauben im Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen thematisiert und kommuniziert werden kann, untersuchte Preisträgerin Ayla Ürkmez in ihrer Masterarbeit und setzte sich mit der Frage auseinander, wie bedeutsam der Glaube für Jugendliche überhaupt ist. Und auch die Bachelorarbeit von Antje Schwarz, die sich mit der Analyse der subjektiven Besorgnis um ausreichende finanzielle Alterssicherung beschäftigt, zeigt, aus welchem weitreichenden Spektrum die Arbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger stammen. Doch werden durch die Förderpreise nicht nur die herausragenden Studienleistungen gewürdigt, sondern auch fachbezogene ehrenamtliche Aktivitäten, das soziale Engagement in verschiedenen Kultureinrichtungen und die Mitarbeit innerhalb der Selbstverwaltung der Universität. Sowohl die Stifter als auch die Preisträger werden in einer Broschüre ausführlich vorgestellt.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

„K3 und du bist dabei“: Kinder malen neues Wandbild für Kinder- und Jungendtreff Haste

Ein neues Wandbild mit der Aufschrift „Stadtteiltreff Haste“ wurde im Rahmen des Projektes „K3 und du bist dabei“ der...

Günstiges Fahrrad-Abo – “Swapfiets” mit dem blauen Vorderreifen in Osnabrück

Entstanden aus der Idee ein paar niederländischer Studenten sind die "Swapfiets" aus zahlreichen Großstädten mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Für...

“Sing meinen Song” zurück an der Spitze der Album-Charts

Foto: Frau mit Kopfhörern, über dts Baden-Baden (dts) - Der Popsänger Max Giesinger, der Ire Michael Patrick Kelly und...

Grüne kritisieren Scheuer wegen Fehler bei Bußgeld-Katalog

Foto: Andreas Scheuer, über dts Berlin (dts) - Die Grünen haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) aufgefordert, sich dafür zu...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code