Start Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: "Türöffner"-Initiative für Deutschen Engagementpreis 2019 nominiert

Gute Nachricht des Tages: „Türöffner“-Initiative für Deutschen Engagementpreis 2019 nominiert

-



Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Die Initiative „Die Türöffner-begegnen-begleiten-besuchen: Neue Wege zum Miteinander“ erhöht durch Besuchsdienste die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen im hohen Alter. Nun wurden sie für diesen Ansatz der gesellschaftlichen Gestaltung und für ihr ehrenamtliches Engagement für den Deutschen Engagementpreis 2019 nominiert, den wichtigsten Preis für freiwilliges Engagement, der am 5. Dezember in Berlin verliehen wird.


Das Konzept der „Türöffner“ verfolgt zwei Ziele: Ehrenamtliche ermöglichen Senioren wieder gesellschaftliche Teilhabe, „öffnen Türen“ und lindern Einsamkeit, während sie selbst eine erfüllende Tätigkeit ausüben. „Die Idee eines Besuchsdienstes an sich ist nicht neu“, erklärt Monika Sewöster-Lumme, Geschäftsführerin der Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD). „Was unser Konzept so innovativ und spannend macht, ist die Berücksichtigung der Bedürfnisse aller, also die der Senioren, aber auch die der Ehrenamtlichen. Basis sind dabei gemeinsame Interessen und Hobbies.

Unterstützung für Angehörige und Pflegepersonal

Durch diese „Türöffner“ verbessert sich die Situation von Senioren nachhaltig: Teilhabe und Selbstbestimmung der Senioren werden gestärkt. Es entlastet das Pflegepersonal und sorgt für Unterstützung der Angehörigen. „Wir freuen uns sehr über die Nominierung für den Deutschen Engagementpreis! Wir wünschen uns, dass sich auch anderswo viele Türen öffnen, gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht wird und eine sorgende Gemeinde entsteht!“, sagt Sewöster-Lumme.

Die Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) sind das Netzwerk für Menschen, die sich in den Gemeinden und gemeindenahen Sozialräumen engagieren, speziell im ländlichen Raum. Sie leisten sozial-caritative Ehrenamtsarbeit nahe am Menschen. Eine besondere Stärke sind die Besuchsdienste, die sich auf die Bedürfnisse des Einzelnen ausrichten. Weitere Informationen gibt es unter www.caritas-os.de/ckd/tueroeffner

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.


Lesenswert

Klimapaket: Altmaier warnt Grüne vor überzogenen Forderungen

Foto: Peter Altmaier, über dts Berlin (dts) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Grünen davor gewarnt, mit überzogenen Forderungen die Umsetzung des Klimaschutzpakets...

Altersarmut im Westen größer als im Osten

Foto: Mann im Rollstuhl, über dts Berlin (dts) - Die Altersarmut ist derzeit in Westdeutschland ein größeres Problem als in Ostdeutschland. Das geht laut...

Diesel-Nachrüstung verläuft schleppend

Foto: Auspuff, über dts Berlin (dts) - Ein Jahr nach der Ankündigung von Förderprogrammen zur Dieselnachrüstung kommt der Einbau von Abgasreinigungskomponenten nur schleppend voran....


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code