Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Religions for Peace spendet 1.000...

Gute Nachricht des Tages: Religions for Peace spendet 1.000 Schutzmasken an den Landkreis Osnabrück

-

Willkommene Spende: Der Integrationsbeauftragte Werner Hülsmann (links) und Kreisrat Winfried Wilkens (rechts) nahmen 1000 Schutzmasken von Jane Vernon und Reinhold Mokrosch von der Ortsgruppe Religions for Peace Osnabrück entgegen. / Foto: Landkreis Osnabrück, Henning Müller-Detert.

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Im Rahmen einer Spendenübergabe überreichte die Ortsgruppe Religions for Peace Osnabrück 1.000 Mund-Nasenschutzmasken an den Landkreis Osnabrück.

Die Ortsgruppe Religions for Peace Osnabrück spendet 1.000 Schutzmasken zur Verwendung im Landkreis Osnabrück. Jane Vernon und Reinhold Mokrosch überreichten die Mund-Nasenschutze an Kreisrat Winfried Wilkens und den Integrationsbeauftragten Werner Hülsmann.

Sichere Religionsausübung unterstützen

Religions for Peace (RfP) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in New York, die sich zum Ziel gesetzt hat, durch interreligiösen Dialog Friedensarbeit zu leisten. Insgesamt 20.000 Masken waren von Religions for Peace China der deutschen Abteilung der Organisation zur Verfügung gestellt worden, die Weitergabe erfolgt über die 13 deutschen Ortsgruppen. Wilkens bedankte sich für „dieses Zeichen internationaler Solidarität in Zeiten der Pandemie“. Die Masken werden nicht im Kreishaus bleiben, kündigte Hülsmann an. „Wir stellen sie über unseren Arbeitskreis interreligiöser Dialog gerne den Religionsgemeinschaften zur Verfügung, um vor Ort eine sichere Religionsausübung zu unterstützen.“



Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.
 

aktuell in Osnabrück

Stadt sucht Wohnraum für Geflüchtete und Pflegestellen für Haustiere aus der Ukraine

Wohnungsschlüssel Der Krieg in der Ukraine zwingt immer noch viele Menschen zur Flucht. Die Stadt sucht für viele Ukrainerinnen und...

Osnabrück will queeres Leben in der Stadt fördern

(Symbolbild) Regenbogenflagge Am Dienstagabend (27. September) entschied der Stadtrat, dass Osnabrück eine Anlaufstelle für queere Menschen werden soll. Der Antrag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen