Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Osnabrück erhält 3,95 Millionen Euro...

Gute Nachricht des Tages: Osnabrück erhält 3,95 Millionen Euro aus dem Städtebau-Förderprogramm

-

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Die Stadt Osnabrück wird mit fast vier Millionen Euro an Städtebaufördermitteln unterstützt. Das Geld wird in die Stadtteile Schinkel und Dodesheide sowie in die Umgestaltung des Ledenhofs fließen.

Der niedersächsische SPD-Bauminister Olaf Lies hat am heutigen Mittwoch das Städtebau-Förderungsprogramm 2020 präsentiert. Mit den Fördermitteln unterstützt das Land dieses Jahr insgesamt 202 Fördermaßnahmen der Kommunen. Zusammen mit dem kommunalen Eigenanteil und den sogenannten zweckgebundenen Einnahmen können damit Investitionen in Höhe von rund 178,5 Millionen Euro umgesetzt werden. Auch der Stadt Osnabrück kommt das Städtebau-Förderprogramm zugute.

Fast vier Millionen Euro für die Stadt Osnabrück

„Die Stadt Osnabrück bekommt insgesamt 3,95 Millionen Euro an Städtebaufördermitteln“, teilen die CDU-Landtagsabgeordneten Burkhard Jasper und Anette Meyer zu Strohen mit. Aus allen drei Förderprogrammen bekommt die Stadt Osnabrück Gelder. Für den Konversionsstandort Dodesheide gibt es zwei Millionen Euro aus dem Programm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“, der Ledenhof bekommt 600.000 Euro aus dem Programm „Lebendige Zentren“ und 1,35 Millionen Euro erhält der Schinkel aus dem Programm „Sozialer Zusammenhalt“.

Aufwertung im Schinkel, in der Dodesheide und am Ledenhof

„Die Mittel unterstützen in dieser schwierigen Zeit die Bauwirtschaft und erhalten so Arbeitsplätze. Ich freue mich, dass die Umgestaltung nach dem Abzug des Militärs im Stadtteil Dodesheide fortgesetzt wird und dass durch die Förderung des Bereichs Schlossgarten/Ledenhof die Innenstadt aufgewertet, das Umfeld der Universitätsgebäude attraktiver und somit der Hochschulstandort Osnabrück gestärkt wird“, so Jasper, der stellvertretender Vorsitzender des Landtagsausschusses für Wissenschaft und Kultur ist. Auch seine CDU-Landtagskollegin Anette Meyer zu Strohen, die zugleich Vorsitzende des Osnabrücker Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses ist, freut sich: „Die Fördermittel des Landes kommen genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir beginnen jetzt einerseits mit der konkreten Vorplanung zur vollständigen Umgestaltung des Ledenhofs. Am Ende des gesamten Prozesses werden wir das Areal um den Ledenhof und den Schlossgarten zu einem attraktiven Quartier in der Osnabrücker Innenstadt entwickelt haben. Auf der anderen Seite profitiert auch der Stadtteil Schinkel im Rahmen des Osnabrücker Programms „Soziale Stadt Schinkel“ durch die Fördermittel des Landes.“ Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Frank Henning aus Osnabrück begrüßt die Förderung des Landes ausdrücklich: „Auf weiterhin hohem Niveau investiert die Landesregierung in den gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in unserem Bundesland, stärkt Stadtkerne sowie Stadtzentren und investiert in die Infrastruktur in urbanen und ländlichen Regionen.“

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

50 Jahre Hochschule Osnabrück: Diskussion über stärkeren Zusammenhalt in der Gesellschaft

Hochschule Osnabrück, Campus Westerberg Wie glücklich und „gesund“ ist unsere Gesellschaft? Und was braucht es für einen stärkeren Zusammenhalt? Diese...

Osnabrück erinnert an Reichspogromnacht

Zerstörte Synagoge in Osnabrück am Morgen des 10. November 1938 / Foto: Sammlung Ordelheide Osnabrück In der Nacht vom 9....




Grüne werben für höheres „Bürgergeld“

Foto: Arbeitsamt, über dts Berlin (dts) - Die Grünen werben für ein "Bürgergeld", welches höher als der Hartz-IV-Regelsatz liegt....

Ampel-Parteien wollen Pandemie-Notlage „geordnet“ beenden

Foto: Fahrgäste mit Maske in einer U-Bahn, über dts Berlin (dts) - SPD, Grüne und FDP wollen die Corona-Notlage...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen