Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Löwenmahlzeit im Zoo Osnabrück ein...

Gute Nachricht des Tages: Löwenmahlzeit im Zoo Osnabrück ein voller Erfolg – Erlös für Elefanten und Löwen

-

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Voller Vorfreude zogen am vergangenen Freitag um 18 Uhr knapp 500 Personen mit Bollerwagen, Tüten und Rucksäcken in den Zoo Osnabrück – sie wollten zur „Löwenmahlzeit“, dem Abendessen in tierischer Gesellschaft. Zusätzlich konnten sie exklusiv die 4. „Zoo-Lights“ genießen, bevor die Lichtsafari mit Tierfiguren einen Tag später am Samstagabend mit etwa 1.000 Gästen offiziell startete.

Ein milder Spätsommerabend, gute Laune, leckeres Essen, kreative Tisch-Deko und eine ganz besondere Umgebung sorgten dafür, dass die Löwenmahlzeit 2020 ein ganz besonderer Abend wurde. Der Zoo stellte Tische und Bänke zur Verfügung, die Teilnehmer brachten Leckereien, Geschirr und Dekoration mit. Ob Silberhochzeit, 30. Geburtstag oder einfach mal wieder mit Freunden und Familien zusammenkommen – die Gründe für die Teilnahme waren vielfältig. Unter den Gästen fanden sich auch viele Wiederholungstäter, wie die vier Frauen am Tisch mit dem Motto „Costa Rica“, der den dritten Platz bei der Auszeichnung für den kreativsten Tisch gewann: „Wir waren bereits letztes Jahr hier zum Junggesellinnenabschied unserer Freundin, dieses Jahr sind wir wieder hier und im nächsten Jahr kommen wir dann ganz bestimmt mit Nachwuchs“, schmunzelt Sonja Krallmann. Ihre Costa Rica-Dekoration zeichnete sich durch die passende Tierwelt, Palmen, bunte Farben, Bananenbrot, Affenmuffins sowie sogar durch passenden Blumenhaarschmuck aus. Den zweiten Platz belegte der „Antarktis“-Tisch inklusive Schlitten, Pinguinen, Eisbergen, Schneeflocken und Mützen. Passenderweise stand dieser Tisch zufällig an der Anlage der Humboldtpinguine – auch wenn diese Artvertreter an der Küste von Peru und Chile zuhause sind.

Erfahrener Champion bei der Tisch-Dekoration

Platz Nummer eins belegte ein erfahrenes Team, das bereits an allen „Löwenmahlzeiten“ teilgenommen hatte und nun zum dritten Mal den ersten Platz belegte: „Beim ersten Mal kamen wir noch ohne Tisch-Dekoration, dann gewannen wir mit unserem Motto ‚Into the wild‘, anschließend mit unserem ‚Tapir‘-Tisch und dieses Jahr mit dem Motto ‚Unterwasser‘“, berichtet Teilnehmer Andreas de Mon. Den Tisch schmückte eine Konstruktion mit blauer Lichterkette, schwebenden Lampion-Quallen und Seeigeln sowie blauer Wackelpudding mit Fischfiguren. Die Jury bestehend aus Kerstin Lampert-Hodgson, Vorstandsmitglied des Vereins „Löwen für Löwen“, und Thorsten Wassermann, Aufsichtsratsmitglied der Zoo Osnabrück gGmbH, begutachtete die insgesamt 46 Achtertisch und 31 Vierertisch. Ein zusätzliches Lob sprachen sie an die Tische aus, die von Kindern geschmückt wurden. Die drei Erstplatzierten freuten sich über Tierpatenschaften, Zooführungen und Tageseintrittskarten.

Zufrieden mit den Anmeldezahlen

Veranstaltungskauffrau Margarita Weißbäcker zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung: „Wir haben alles entsprechend der Corona-Auflagen angepasst: So haben wir die Tische weiter entfernt voneinander aufgestellt, dadurch ergaben sich noch viele schöne zusätzliche Locations. Nach dem Essen gab es in diesem Jahr keine Führungen, um Gruppenbildung zu vermeiden, aber die Teilnehmer konnten auf eigene Faust den abendlichen Zoo und die ‚Zoo-Lights‘ entdecken.“ Michael Wendt, Schatzmeister der Zoogesellschaft Osnabrück e.V., nahm ebenfalls an der Veranstaltung mit Gästen teil und freute sich über den großen Zuspruch: „Die Anmeldezahlen mit knapp 500 Gästen waren für diese besondere Zeit mit Corona sehr gut, auch wenn sie etwas geringer waren als im letzten Jahr mit etwa 650 Gästen. Für uns als Zoo sind derartige Veranstaltungen wichtig, damit wir zusätzlich zu den Eintrittserlösen Geld für unsere Tiere einnehmen können.“ Der Reinerlös der „Löwenmahlzeit“ fließt in den Umbau der Löwenanlage, der noch in diesem Jahr abgeschlossen werden soll. „Im nächsten Jahr soll die ‚Löwenmahlzeit‘ dennoch wieder stattfinden – vielleicht aber unter einem anderen Titel“, überlegt der Schatzmeister.

Rund 1.000 Besucher am ersten „Zoo-Lights“-Abend

Im Anschluss an das Abendessen konnten die „Löwenmahlzeit“-Teilnehmer die funkelnden und strahlenden Lichtfiguren der „Zoo-Lights – Geheimnisvolle Lichterwelten“ entdecken. Diese eröffneten offiziell einen Tag später und lockten am Samstag etwa 1.000 Besucher in den abendlichen Zoo. Entlang der Lichtsafari, die erstmals über den erleuchteten Höhenpfad bei den Löwen sowie durch die Afrika-Tierwelt „Takamanda“ führt, können Besucher links und rechts des Weges insgesamt etwa 120 Lichtfiguren im zusätzlich bunt beleuchteten Zoo entdecken. Ein weiteres Highlight: Besucher können die Lichtfiguren nun auch „hören“: So galoppiert bei den leuchtenden Zebras eine Zebraherde akustisch vorbei und die funkelnden Grillen geben ein Grillenkonzert zum Besten. Bis zum 31. Oktober leuchten die „Zoo-Lights“ jeden Freitag und Samstag sowie in den Herbstferien (11.10. bis 24.10.) sogar täglich ab 17:30 Uhr bis 22:30 Uhr. 50 Prozent-Rabattgutscheine sind bei Zoopartnern erhältlich und auch der Online-Shop des Zoos hält um 50 Prozent rabattierte E-Tickets bereit (shop.zoo-osnabrueck.de).

Reinerlös für die Elefantenherde

Der Reinerlös der „Zoo-Lights – Geheimnisvolle Lichterwelten“ geht an die Spendenaktion „Rüssel voraus!“ und damit an den Umbau und die Vergrößerung der Elefantenanlage. Die aktuell 3.100 Quadratmeter große Anlage teilen sich derzeit die vier Elefanten Luka, Douanita, Sita und Minh-Tan. Die beiden Kühe Douanita und Sita sind tragend und bringen ihre Jungtiere voraussichtlich um den Jahreswechsel zur Welt.

Michael Wendt (Schatzmeister der Zoogesellschaft Osnabrück e.V.) und die Jury für die beste Tischdekoration, Thorsten Wassermann (Aufsichtsratsmitglied der Zoo Osnabrück gGmbH) und Kerstin Lampert-Hodgson (Vorstandsmitglied Vereins „Löwen für Löwen“; v.l.n.r.) begrüßten die Gäste bei der 4. „Löwenmahlzeit“ im Zoo Osnabrück.. / Foto: Zoo Osnabrück (Lisa Simon)

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Neumarkt, was nun? UFO-Fraktion schlägt Maßnahmen vor

Der Neumarkt verfällt seit Jahren und gilt inzwischen als Schandfleck Osnabrücks. Um endlich wieder ein ansehnliches Stadtzentrum zu bekommen, schlägt...

Wegen Corona: Enschede bittet die Osnabrücker am 3. Oktober Zuhause zu bleiben

Viele Osnabrücker besuchen am Tag der Deutschen Einheit die benachbarten Niederlande. Doch dieser 3. Oktober ist anders: Die Stadt...

CL-Auslosung: Dortmund trifft auf Zenit, Lazio und Brügge

Genf (dts) - In der Gruppenphase der UEFA-Champions-League spielt Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg, Lazio Rom und...

CL-Auslosung: Bayern München gegen Atletico, Salzburg und Moskau

Genf (dts) - In der Gruppenphase der UEFA-Champions-League spielt Fußball-Bundesligist und Titelverteidiger FC Bayern München gegen Atletico Madrid, FC...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen