Gute Nachricht des Tages: Kitas und Schulen in Landkreis und Stadt Osnabrück sammeln rund 50.000 Kindermeilen

Eine „umwerfende Bilanz“ attestierte Landrätin Anna Kebschull – und das mit Recht. Erstmalig haben Mädchen und Jungen aus Kitas und Schulen in Landkreis und Stadt Osnabrück die Marke von 50.000 Kindermeilen erreicht. In diesem Jahr hatten sich 33 Kitas, 16 Grundschulen und ein Hort mit rund 4.000 Kindern an der Aktion beteiligt. Bei der Abschlussveranstaltung im Osnabrücker Zoo übereichte die Landrätin den Einrichtungen ihre Urkunden.

Was hat es mit der Aktion auf sich? Es handelt sich um eine europaweite Kampagne des Klima-Bündnisses, mit der Mädchen und Jungen ganz praktisch zeigen, was für den Klimaschutz im Alltag getan werden kann.

Alltagswege klimafreundlich zurücklegen

Indem die jungen Umweltschützer Alltagswege klimafreundlich zurücklegen, einkaufen und Energie einsparen, sammeln sie grüne (für Mobilität), rote (für Ernährung) und blaue (für Energiesparen) Meilen. „Durch eure Teilnahme habt ihr gezeigt, dass ihr bereit seid, euch aktiv für eine nachhaltigere Welt einzusetzen“, sagte Kebschull. Die Landrätin dankte zudem Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften und Eltern, die ebenfalls zum Gelingen der Kampagne beigeträgen hätten. Ein Unterstützer der Aktion ist der Osnabrücker Zoo, wo – wie schon in den Vorjahren – das Abschlussfest stattfand. Für Stimmung sorgten „Frank und seine Freunde“ mit ihrem Programm.

Aktion von März bis Mai

Die Aktion lief von März bis Mai Sie ermöglicht es, dass sich Kinder spielerisch mit den Themen Klimawandel, Mobilität und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die gesammelten Meilen wurden in Heften dokumentiert. Beim Weltklimagipfel in Aserbaidschan werden sie an die Politikerinnen und Politiker übergeben. Die Kindergarten- und Grundschulkinder hatten in den vergangenen Wochen zudem Bitten an die Politik formuliert. „Wir schauen uns eure Wünsche jetzt natürlich genau an“, versprach Kebschull.

Stadt und Landkreis haben das gemeinsame Ziel, den Ausstoß von klimaschädlichen Emissionen erheblich zu reduzieren. Ein wesentlicher Ansatzpunkt ist dabei der Straßenverkehr, der für rund ein Fünftel der CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich ist. Die Kindermeilen-Kampagne ist Teil des Klimaschutzes in der Region.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion