Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: IKEA Osnabrück spendet für die...

Gute Nachricht des Tages: IKEA Osnabrück spendet für die HHO

-



Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

IKEA Osnabrück hilft der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) in der Corona-Pandemie mit einer Sachspende im Wert von 10.000 Euro und unterstützt damit einen langjährigen Kooperationspartner. Die Spenden sollen 600 Kunden der HHO Wohnen gGmbH zur Überbrückung der Quarantäne-Zeit dienen.

IKEA Osnabrück ist seit Jahren ein enger Kooperationspartner der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO). Bereits in der Vergangenheit hat das Möbelhaus verschiedensten Einrichtungen der HHO mit Spenden geholfen. Ob Ausstattung eines Nachbarschaftstreffpunkts, Kostüme für den Kinder- und Jugendbereich oder die Einrichtung des neuen Informationspunktes “einBlick” am Domhof – alles war dabei.

Sachspenden für Wohnhäuser und Notunterkünfte

Auch jetzt zeigt sich die enge Verbundenheit von IKEA und HHO. Das schwedische Einrichtungshaus hat der HHO in der letzten Woche über 1.190 Artikel im Wert von über 10.000 Euro gespendet. „Wir wollen dort helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird“, sagt Katrin Meier, Local Marketing Leader bei IKEA Osnabrück. „Unsere Philosophie ist immer die Hilfe für Viele. Und das haben wir mit dieser Spende auch erreicht.“ Auf diese Weise konnten über 600 Kunden der HHO Wohnen gGmbH in 30 Häusern und besonderen Wohnformen sowie sechs Notunterkünfte für Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Viele tolle Sachspenden wie Puzzles, Hängematten und diverse Spiel- und Bastelmaterialien stehen nun zur Überbrückung der Quarantäne-Zeit bereit.

Ausstattung eines Wohnhauses

Und damit war noch nicht Schluss: In der vergangenen Woche entschied sich die HHO dazu, ein derzeit leerstehendes Wohnhaus im östlichen Landkreis zu reaktivieren. Hier sollen zukünftig Menschen untergebracht werden, die auf Anweisung des Gesundheitsamts eine gewisse Zeit in Quarantäne verbringen müssen. Da das Haus bereits geräumt wurde, stand es komplett leer. IKEA half auch hier: 19 Zimmer wurden mit Matratzen, Stühlen, Tischen, Decken, Bettwäsche und weiteren Utensilien ausgestattet. „Es ist der absolute Wahnsinn“, berichtet Ulf Niemann vom Fachdienst Wohnen. „Mit der Spende von IKEA konnten wir das Haus komplett ausstatten und sofort mit den notwendigen Maßnahmen loslegen.“ Mit der Spende von IKEA ist die HHO nun sowohl für die Quarantäne-Zeit als auch für den Eintritt des Ernstfalles sehr gut gewappnet. „Wir sprechen IKEA im Namen der gesamten HHO und allen Bewohnern ein riesiges Dankeschön aus“, freut sich Niemann.


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Nur noch ein Corona-Infizierter in der Region Osnabrück auf der Intensivstation

Blieb die Zahl der mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelten Patienten über die vergangenen Wochen relativ stabil und stieg...

Gute Nachricht: Alle 41 getesteten Schüler und Lehrer der Angelaschule “corona-frei”

Das waren sicher bange Stunden für 41 Schüler und Lehrer des Gymnasiums St. Angela (Angelaschule) in Osnabrück Haste. Nachdem...

Entscheidung über G36-Nachfolge verzögert sich erneut

Foto: Bundeswehr-Soldat mit G36, über dts Berlin (dts) - Die Soldaten der Bundeswehr müssen wohl noch länger auf ein...

Bundestags- und EU-Politiker planen Rettung der EZB-Programme

Foto: EZB, über dts Brüssel/Berlin (dts) - Abgeordnete von Regierung und Opposition wollen mit dem Europaparlament zusammenarbeiten, damit Deutschland...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code