Start Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Fünf Jahre InnovationsCentrum Osnabrück

Gute Nachricht des Tages: Fünf Jahre InnovationsCentrum Osnabrück

-



Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Fünf Jahre ist es her, dass sich im InnovationsCentrums Osnabrück (ICO) die ersten technologieorientierten Unternehmen ansiedelten und der Wandel von einer ehemaligen britischen Kaserne in einen WissenschaftsPark begann.


Das Haus im WissenschaftsPark Osnabrück bietet Mietbüros für technologieorientierte und innovative Start-ups und einen Coworking Space. „Mit dem ICO begleiten wir junge, innovative Unternehmen, speziell aus den Hochschulen, um sie langfristig im Wirtschaftsraum Osnabrücker Land zu halten und ihnen Entwicklungsraum zu bieten“, sagt Landrat Dr. Michael Lübbersmann.

10 Millionen Euro wurden von EU, Stadt und Landkreis Osnabrück, den Stadtwerken und der Sparkasse Osnabrück investiert. Von den Erfolgen zeugen die 52 Start-ups, die in den letzten fünf Jahren im ICO an ihren Ideen gearbeitet haben. Firmen sind herangewachsen und haben neue, qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen. „Die Zielsetzung des ICO, Unternehmensgründungen in der Region Osnabrück zu ermöglichen und sie für den wirtschaftlichen Erfolg zu unterstützen, wird somit in vielen konkreten Beispielen sichtbar“, so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert.

Vom Start-up zur Firma

Als einer der ersten Mieter hat die Firma Commeo das ICO Ende 2016 verlassen und in Wallenhorst einen Produktionsstandort eröffnet. Die weiterhin expandierende Commeo GmbH hat in einer mehrjährigen Entwicklungsphase hocheffiziente Lithium-Ionen Akkus entwickelt. Die vielseitigen würfelförmigen Energiespeicherblöcke eröffnen vor allem für industrielle Anwendungen neue Möglichkeiten, zum Beispiel in den Bereichen Mobilfunktechnik, Ladeinfrastruktur und Notstromversorgung

Ausgezeichnete Start-ups

Notwendige Geldmittel für den Marktaufbau und eine Bekanntheitssteigerung lassen sich durch Gründerwettbewerbe erzielen. Einige Start-ups aus dem ICO haben hier wertvolle Erfahrungen gewonnen und tolle Platzierungen erreicht. Die Iotec GmbH gewinnt 2016 den Osnabrücker Wirtschaftspreis. Als Paradebeispiel einer Hochschulgründung, entwickelt das Start-up unter anderem Produkte im Bereich der Sensortechnik. Das Team von feelSpace hat den Gründerpreis DurchSTARTer 2017 für erfolgreiches Unternehmertum in Niedersachsen gewonnen. Das Gründerteam hat mit einem Navigationsgürtel für Blinde überzeugt und eine Siegprämie von 10.000 Euro eingestrichen. Ganz aktuell hat die mindQ hat bei dem Digitalen Gesundheitspreis 2019 von novartis, den zweiten Platz belegt und 15.000 Euro erhalten. Neben den Preisgeldern, ist die Medienwirkung überaus hilfreich für die Entwicklung der Jungunternehmen.

Firmen profitieren

Seit 2016 bietet das InnovationsCentrum Osnabrück in Kooperation mit der WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück und der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land eine Innovationsberatung für kleine und mittlere Unternehmen aus Stadt und Landkreis an. Bisher haben davon weit über 100 Firmen profitiert. 44 Unternehmen wurden erfolgreich bei Förderanträgen für Innovationsprojekte unterstützt. Insgesamt konnten somit über 7,6 Mio. € an Fördermittel für Unternehmen in Stadt und Landkreis eingeworben werden.

Das ICO wächst weiter

Dort, wo früher Panzer gewartet wurden, hat das ICO das neue Start-up-Zentrum Seedhouse aufgebaut. In der Marie-Curie-Str. 3 werden junge Gründerteams, die ganz am Anfang ihrer Idee stehen, individuell beraten und intensiv gecoacht, um den Entwicklungsprozess voranzutreiben. Das ICO-Projekt wird von einer Förderung des Landes Niedersachsen, dem Gründerfonds Osnabrück/Osnabrücker Land e.V. und der neuen Seedhouse Beteiligungs GmbH unterstützt. In dieser GmbH haben sich 28 Unternehmen aus dem gesamten Nordwesten mit Schwerpunkt in der Agrar- und Ernährungsbranche zusammengeschlossen.

Insgesamt blicken Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Landrat Dr. Michael Lübbersmann hochzufrieden auf die ersten fünf Jahre des ICO zurück. „Wir haben viele Gründungen und Start-ups sehr erfolgreich begleitet, optimale Startbedingungen geboten und die Möglichkeiten für innovative Gründungen und Start-ups im Wirtschaftsraum Osnabrück deutlich nach vorne gebracht“.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

Lesenswert

Falsche Fahrtrichtung: Radfahrer nach Unfall mit PKW mitgeschleift

Auf der Römereschstraße ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde.Der 21-Jährige war nach Angaben der Polizei...

Industrie investiert erneut weniger in Umweltschutz

Foto: Industrieanlage, über dts Wiesbaden (dts) - Im Jahr 2017 haben Unternehmen des Produzierenden Gewerbes in Deutschland 8,4 Milliarden Euro in Sachanlagen für den...

Hälfte der Angriffe auf Parteivertreter gilt der AfD

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Berlin (dts) - Die Behörden registrieren immer mehr Gewalttaten gegen Politiker und Parteivertreter, wobei die Hälfte der...

Contact to Listing Owner

Captcha Code