Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Drei junge Saxofonistinnen aus dem...

Gute Nachricht des Tages: Drei junge Saxofonistinnen aus dem Osnabrücker Land gewinnen beim 26. Lions Musikpreis in Leer

-




Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Mit minutenlangem Beifall würdigte das Publikum die Spielfreude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im voll besetzten Konzertsaal der Kreismusikschule Leer beim 26. Lions Musikpreis, am Samstag, den 7. März.

Nadja Konert, 21 Jahre junge Studentin aus Osnabrück, hatte nicht nur die hochkarätige Jury, sondern auch das Publikum überzeugt. Sie erhielt den mit 1.000 Euro dotierten 1.Preis. Neben ihrem Studium in Latein und Musik an der Universität Osnabrück hatte sie sich mit ihrer professionellen Klavierbegleitung intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Zweite Preisträgerin wurde die 17-jährige Kiara-Joy Molitor aus Osnabrück und über den dritten Preis freute sich Carlotta Hohaus (18 Jahre) aus Georgsmarienhütte. Unterstützung erhielten die drei Gewinnerinnen von ihrer engagierten Dozentin Katharina Betten (Musik- und Kunstschule Osnabrück), die ihre Schützlinge nach Leer begleitet hatte. Sie war stolz, dass alle ihre Schülerinnen beim Lions Musikpreis überzeugen konnten. Bereits am Nachmittag hatten die Kandidaten/innen ihre Pflichtstücke von Georg Philipp Telemann und Paul Harvey präsentiert. In dem öffentlichen Konzert spielten sie ihr Wahlstück.

Instrument des Jahres 2019

Zum ersten Mal in der 26-jährigen Geschichte des Lions Musikpreises war das klassische Saxofon Wettbewerbsinstrument. Heute zählt das Saxofon zu den beliebtesten Instrumenten und wurde Instrument des Jahres 2019.

Lions Regionalwettbewerb als Karrierestart

Die jungen Saxofonisten haben im Konzert alles gegeben. Es kann nur eine Siegerin geben, aber für alle war es ein großer Auftritt, der hoffentlich zu vielen weiteren Auftritten führt. Unzählige erfolgreiche Künstler haben zu Beginn ihrer Karriere zunächst bei einem Lions Regionalwettbewerb teilgenommen.

Nächster Schritt: Kampf um die Teilnahme auf internationaler Ebene

Für Nadja Konert geht es im Mai zum Deutschlandwettbewerb nach Bremen, wo sie sicherlich nicht chancenlos um die Teilnahme auf internationaler Ebene kämpfen wird. Sie wurde vom Lionsclub Osnabrück-Friedensreiter unterstützt. Kiara-Joy Molitor fand Unterstützung durch den LC Osnabrück-Penthesilea und Carlotta Hohaus durch den LC Georgsmarienhütte “Dörenberg”.

Viel Beifall auch für die jüngsten Teilnehmer

Die beiden jüngsten Teilnehmer, Svea Machatsch (14) aus Papenburg und Leon Matta (16) aus Leer erhielten für ihre Leistung viel Beifall und Förderpreise der Stiftung „Kultur tut Leer gut“.


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Passend zum Ferienbeginn: Nettebad nimmt am Samstag wieder Regelbetrieb auf

Ab Samstag (18. Juli 2020) kehren das Nette- und das Schinkelbad weitgehend in den Normalbetrieb zurück. Auch der Freizeitbereich...

Todeskreuzung am Johannistorwall wird weiter entschärft – Bauarbeiten beginnen

Diese Kreuzung ist bei vielen Osnabrückern und Osnabrückerinnen als "Todeskreuzung" berüchtigt. Mit erneuten Umbauten soll sie während der Sommerferien...

NRW-SPD fordert bundesweit differenzierte Lösungen für Lockdowns

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Düsseldorf (dts) - Der Oppositionsführer in Nordrhein-Westfalen, Thomas Kutschaty (SPD), hat sich in...

Merkel hofft auf rasche Einigung bei EU-Sondergipfel

Foto: Angela Merkel, über dts Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach einem Treffen mit dem spanischen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code