Gute Nachricht des Tages: Direktorin der Kunsthalle neue Leiterin der Deutschen Akademie Rom

Draganovic
Dr. Julia Draganovic


Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Wie die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, gestern mitteilte, wird die derzeitige Direktorin der Kunsthalle Osnabrück, Dr. Julia Draganović, ab Juli 2019 die Leitung der Deutschen Akademie Rom übernehmen.

In einer Stellungnahme sagte die Ministerin: „Mit Julia Draganović gewinnen wir eine hoch qualifizierte und mit der zeitgenössischen Kunstszene vertraute Kulturmanagerin für die Leitung der renommiertesten deutschen Künstlerresidenz im Ausland. Während ihres jahrelangen Wirkens in Italien hat sie bewiesen, dass ihr die deutsch-italienischen Kulturbeziehungen ein Herzensanliegen sind. Sie bringt damit beste Voraussetzungen mit, um den Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Massimo in Rom und der Casa Baldi in Olevano Romano eine kompetente Ansprechpartnerin zu sein. Ich bin überzeugt, dass Julia Draganović das hohe Renommee der Deutschen Akademie Rom sichern und als neue Direktorin eigene Akzente setzen wird.“

Eine Auszeichnung für die Stadt

Der für Kultur zuständige Vorstand der Stadt, Wolfgang Beckermann, freut sich für Draganović über diese Entscheidung und bedauert sie zugleich auch: „Ich freue mich sehr und betrachte es durchaus als Auszeichnung für die Friedensstadt Osnabrück, dass die Direktorin der Kunsthalle Osnabrück mit dieser verantwortlichen Aufgabe betraut wird. Dr. Julia Draganovic übernimmt die Leitung einer Institution, die mit Osnabrück auf schicksalhafte Weise verbunden ist: Von 1932 bis 1933 verbrachte der Osnabrücker Maler Felix Nussbaum mehrere Monate in der Villa Massimo als Stipendiat. Anschließend kehrte er nicht mehr nach Deutschland zurück.“

Draganović hat die Leitung der Kunsthalle Osnabrück 2013 übernommen. Sie ist Präsidentin der Internationalen Kuratoren Tagung IKT (International Association of Curators of Contemproary Art). Zuvor hat sie Ausstellungshäuser in Neapel und New York geleitet und für zahlreiche internationale Kulturprojekte gearbeitet.