Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus aller Welt.

In Kooperation mit dem Kinderhilfswerk terre des hommes sammelte
coffee perfect im Rahmen des Red Hand Day rote Handabdrücke gegen den Einsatz von Kindersoldaten.

Der Spezialist für Kaffeevollautomaten coffee perfect hat heute 5.000 Euro im Rahmen des Red Hand Day an das Kinderhilfswerk terre des hommes in Osnabrück gespendet. Den Spendenscheck nahmen Angela Böddeker von terre des hommes
und Stephan Stolze, Leiter Spendenreferat, von Dr. Marc Beimforde, geschäftsführender Gesellschafter bei coffee perfect, entgegen. Das Geld geht an Kinder in Kriegsgebieten, um ihnen den Schulbesuch zu ermöglichen und somit den Einsatz von Kindersoldaten zu verringern.

369 Handabdrücke für guten Zweck

Mithilfe verschiedener Aktionen sammelte coffee perfect am Red Hand
Day (12.02.) rote Handabdrücke und spendete für jeden Abdruck für den guten Zweck. Damit setzte das Unternehmen bereits zum zweiten Mal ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten. „Wir freuen uns sehr, dass die Aktion auch in diesem Jahr so positiv aufgenommen worden ist und sich so viele Menschen daran beteiligt haben. Insgesamt sind 369 rote Handabdrücke zusammengekommen – das sind dreimal so viele wie im Vorjahr. Das entspricht einer Spendensumme von 4.254 Euro. Wir haben uns aber entschieden, diesen Betrag auf 5.000 Euro aufzurunden, um möglichst vielen Kindern Bildung schenken zu können“, so Dr. Marc Beimforde.


Red Hand Day

Pro neuer Vertrag – 60 Euro Spende

Am Red Hand Day trugen alle Service- und Vertriebsmitarbeiter von coffee perfect
einen roten Handschuh. Für jeden an diesem Tag abgeschlossenen Vertrag spendete das Unternehmen 60 Euro für ein Kind in Kriegsgebieten, was einem Jahr
Schule entspricht. Darüber hinaus gab es eine Foto-Aktion auf Facebook: Für jedes
Foto, das die Service- und Vertriebsmitarbeiter mit aktuellen und potenziellen Kunden und dem roten Handschuh am 12. Februar auf der coffee perfect Facebookseite hochgeladen haben, stiftete coffee perfect 15 Euro. Zusätzlich wurden im Coffee Perfect Bistro rote Handabdrücke gesammelt – für jeden Handabdruck spendete das Unternehmen 6 Euro.

Red Hand Day am 12. Februar

Der jährlich am 12. Februar stattfindende Red Hand Day oder Internationale Tag
gegen den Einsatz von Kindersoldaten ist ein Gedenktag, der auf das Schicksal
von Kindersoldaten aufmerksam machen und deren Einsatz in Kriegsgebieten
verhindern soll. „Wir sehen uns in der Verantwortung, Zukunft aktiv mitzugestalten. Für uns sind Kinder die Zukunft und wir wollen gerne einen Teil dazu beitragen, ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen. Darum haben wir uns entschieden, in die Bildung von Kindern in Kriegsgebieten zu investieren und ihnen
damit eine Alternative zu ermöglichen,“ erklärt Dr. Marc Beimforde.

Foto von links nach rechts: Dr. Marc Beimforde (coffee perfect) überreicht Angela Böddeker und Stephan Stolze (terre des hommes) den Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro.