Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Bestnoten für Osnabrück und die...

Gute Nachricht des Tages: Bestnoten für Osnabrück und die WFO im Standortranking

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Welchen Stellenwert haben die deutschen Städte hinsichtlich von Mittelstand, Familienunternehmen, Auslandsunternehmen oder Investoren? Das Standortranking von Die Deutsche Wirtschaft beantwortet diese Fragen regelmäßig und hat nun wieder 3.835 Orte analysiert und diese nach Bedeutung gewichtet. Die Stadt Osnabrück schneidet in dem aktuellen Ranking besonders gut ab und erreichte in der Leserbefragung sogar einen Platz unter den Top 10 bundesweit. Auch für die Arbeit der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) gab es Bestnoten.

So erreichte die Hasestadt im Gesamtranking Platz 23 unter den fast 4.000 untersuchten Kommunen und platziert sich damit deutlich vor beispielsweise Münster (36), Oldenburg (56) und Paderborn (62). „Osnabrück zählt 49 der 10.000 wichtigsten Mittelständler Deutschlands. Damit liegt Osnabrück bundesweit auf Rang 13“, heißt es in der Analyse des Onlineportals. Daher darf sich die Friedensstadt nun mit dem Titel „Top-Standort der Wirtschaft“ schmücken.

Osnabrück gehört zu den beliebtesten Wirtschaftsstandorten

In das Gesamtranking fließt unter anderem die Leserbewertung der Standorte mit ein. Hier schneidet Osnabrück sogar noch besser ab und erreicht bundesweit Platz 7 unter den beliebtesten Wirtschaftsstandorten. Als einzige Großstadt erhält nur Düsseldorf (6) eine bessere Bewertung. Unter anderem konnten die Leser auch die Arbeit der örtlichen Wirtschaftsförderung mit Schulnoten bewerten. Mit der Note 1,30 stellten die Befragten der Wirtschaftsförderung Osnabrück ein besonders gutes Zeugnis aus. Die beste Note gab es für die lokalen Wirtschaftsnetzwerke (1,20), aber auch auf den Themenfeldern Freizeit (1,40) und Infrastruktur (1,50) konnte die Friedensstadt punkten.

Mittelstand in Osnabrück gut aufgestellt

„Das Ergebnis des Rankings freut uns als Wirtschaftsförderung natürlich besonders und spiegelt auch unsere Wahrnehmung wider“, kommentierte Ralf Minning, Geschäftsführer der WFO, das Ergebnis. „Der starke Osnabrücker Mittelstand ist nicht nur sehr gut aufgestellt und bestens vernetzt, sondern findet in Osnabrück auch ein gesundes Umfeld mit sehr guter Infrastruktur vor. Dass auch die Arbeit der WFO eine so positive Bewertung erfährt, bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg mit großer Motivation weiterzugehen“, so Minning weiter.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Sport im Berufsalltag: Körperfreunde in Osnabrück machen Arbeitnehmer fit

(von links) Patrick Jochmann (Geschäftsführer), Marie Bäumker (Betriebliche Gesundheitsmanagerin) und Nina Nöll (Marketing und Sales) sind Teil des Teams der...

Innenminister Boris Pistorius am EU-Projekttag in der IGS Osnabrück

Hoher Besuch in der IGS Osnabrück: Der ehemalige Osnabrücker Oberbürgermeister und aktuelle niedersächsische Innenminister Boris Pistorius besuchte die Gesamtschule...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen